BBC-Viralhit :
Der BBC-Professor, Kinder im Büro - und die Netz-Parodien

Nach dem BBC-Interview mit dem Korea-Experten, dessen Kinder derweil ins Zimmer platzten, folgen eine Reihe Parodien. Darunter: Wie hätte Mama reagiert?

Text: W&V Redaktion

20. Mar. 2017

Was wäre, wenn eine Frau während eines Fernsehinterviews von ihren Kindern besucht wird? Das spielten die TV-Satiriker "Jono und Ben" durch.
Was wäre, wenn eine Frau während eines Fernsehinterviews von ihren Kindern besucht wird? Das spielten die TV-Satiriker "Jono und Ben" durch.

Nach dem BBC-Interview mit dem Korea-Experten, dessen Kinder derweil ins Zimmer platzten, folgen eine Reihe Parodien. Allein auf Youtube verzeichnet der Original-Clip mehr als 22 Millionen Aufrufe.

Klar, dass nun viele auf der Welle mitsurfen. Nun hat die neuseeländische Sendung "Jono and Ben" eine Parodie gesendet, in der die Komiker durchspielen, wie wohl eine Mutter in derselben Situation wie Professor Kelly reagiert hätte? Das war bereits direkt nach der Interview-Panne ein nicht nur spaßiges Thema. Jono Pryor und Ben Boyce machen daraus eine durchaus charmante Hommage an die Multitasking-Mütter - und sich zugleich sowohl über moderne Mamas als auch Papas lustig.

Gut 15 Millionen Menschen haben das "Jono and Ben"-Video bereits bei Youtube gesehen.

Immerhin 1,2 Millionen schauten sich "Das ist nicht die Nanny" an - der Clip nimmt Bezug auf Therorien, die im Interview auftauchende Mutter der Kinder sei deren Kindermädchen oder der Korea-Experte habe keine Hosen angehabt.

Und selbst für "Star Wars"-Fans gibt es ein Video: Darth Vaders Büro stürmen Droiden.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit