TV-Format und große Kampagne :
Die Geissens zocken bei RTL II

Carmen und Robert Geiss starten am 5. Februar eine Gameshow auf RTL II: "Spiel die Geissens untern Tisch". Der Sender spendiert dem Paar dafür eine umfassende Werbekampagne.

Text: Manuela Pauker

Carmen und Robert Geiss bitten demnächst an den Spieltisch.
Carmen und Robert Geiss bitten demnächst an den Spieltisch.

Bei den Geissens geht es bekanntlich meistens ums Geld. So auch bei ihrem neuen TV-Format auf RTL II: Ab 5. Februar liefern sich Carmen und Robert im Rahmen von "Spiel die Geissens untern Tisch" in jeder Ausgabe mit einem Paar einen Wettstreit um 20.000 Euro. Mit Quizfragen, Action-Games oder Geschicklichkeits-Aufgaben. Also ein bisschen wie einst bei "Schlag den Raab" – inzwischen ja "Schlag den Henssler" - auf ProSieben.

RTL II, bei dem die beiden Protagonisten weiterhin auch mit ihrem regulären Format "Die Geissens" präsent sind, begleitet den Launch der neuen Game-Show ab sofort mit einer umfassenden Kampagne. Claim: "Dat machen wir euch nicht leicht". 

Start einer Multichannel-Kampagne

Printanzeigen wird es unter anderem bei Bild, TV Movie, TV 14 und TV Digital geben, außerdem bei Frauen- und Boulevardblättern wie Bild der Frau, Intouch, Brigitte, Bunte und OK!. Die Männer werden mit Titeln wie Sport Bild, Auto Zeitung und dem Motormagazin Grip angesprochen, die Jugend mit Bravo und Bravo Girl.

Auf junge Erwachsene zielt außerdem die Online- und Mobile-Werbung, die auf reichweitenstarken Portalen der Vermarkter G+J EMS, Funke, Burda Community Network, Promipool und Media Impact zu sehen ist. Außerdem werden auf Smartphones sogenannte Quiz-und Gamification-Ads eingesetzt, die die Sendung spielerisch bewerben.

In einer parallel laufenden Radiokampagne werden Elemente der Show integriert, beispielsweise Quizfragen. Zu hören ist sie bei den Energy-Sendern in Berlin, Hamburg, München, Nürnberg und Stuttgart. Angaben zum Mediavolumen macht der Sender nicht.

Die betreuenden Agenturen sind Zwei Freunde (TV), Cynapsis Interactive (Online, Mobile), Büro Alba (Print) und Mehappy (Radio). Für die Kampagnenplanung ist Mediacom München zuständig.


Autor:

Manuela Pauker
Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde