Monatsmarktanteile :
Diese Sender profitierten vom TV-Monat November

ZDF und ARD wachsen im November nach Marktanteilen. Aber im Jahresvergleich hat Vox am stärksten zugelegt. 

Text: Petra Schwegler

Dominierte den letzten TV-Abend im November: die RTL-II-Sendung "Sarah & Pietro - Die ganze Wahrheit".
Dominierte den letzten TV-Abend im November: die RTL-II-Sendung "Sarah & Pietro - Die ganze Wahrheit".

Der Fernsehmonat November hat es mit einigen Sendern gut gemeint - vor allem mit den Öffentlich-Rechtlichen: Das ZDF setzt sich mit einem Marktanteil von 12,3 Prozent beim Gesamtpublikum in den vergangenen Wochen gegen die Konkurrenz durch. Im Vormonat hat der öffentlich-rechtliche Sender noch 11,9 Prozent verbucht.

Die ARD landet mit 11,2 Prozent Marktanteil nach den Zuschauern ab drei Jahren auf Platz zwei auf Platz zwei. Allerdings hat das Erste mit 0,5 Prozentpunkten plus gegenüber Oktober stärker aufgeholt. Beide profitieren von Serien-Dauerbrennern, die ARD auch vom erstarkten Vorabend. 

Der private Marktführer RTL gibt nach GfK-Zahlen beim Gesamtpublikum von 10,4 auf 10,0 Prozent nach. Immerhin: Beim für den Privatsender wichtigen jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren führt RTL im November mit jetzt 12,8 Prozent; hier können die Kölner gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,4 Prozentpunkte zulegen – auch wenn der Oktober noch besser war (12,9 Prozent MA 14-49).

Vox schwächelt im November, wächst aber übers Gesamtjahr kräftig

Zurück zum Gesamtpublikum: Nach RTL folgt hier Sat.1 mit 7,5 Prozent (Oktober: 7,4 Prozent) und ProSieben mit 5,1 Prozent (Oktober: 5,4 Prozent). Auch wenn der TV-Monat November nach dem starken Oktober mit "Der Höhle der Löwen" bei Vox etwas schwächer ausgefallen ist: Die Kölner liegen nach dem November bei den Zuschauern ab drei Jahren mit 5,5 Prozent 0,3 Prozent über dem Vorjahresmonat, bei der Zielgruppe 14 bis 49 Jahre sind es sogar 1,1 Prozentpunkte mehr (November-MA 14-49: 7,6 Prozent). Die Kölner sind klare Aufsteiger des Jahres.

Der ProSiebenSat.1-Sender Kabel eins verliert im November leicht und pendelt sich mit 3,7 Prozent Gesamtmarktanteil genau auf Vorjahresniveau ein. RTL II verzeichnet 3,5 nach 3,2 Prozent im Vorjahr – jubelt aber dank des letzten TV-Abends im November: In "Sarah & Pietro - Die ganze Wahrheit" hat das einstige Traumpaar erstmals selbst ausführlich geschildert, wie es zum Bruch zwischen ihnen kommen konnte und wie die beiden die letzten Wochen erlebt haben.

13,3 Prozent der 14- bis 49-Jährigen oder 28,1 Prozent der 14- bis 29-Jährigen wollten wissen, wie die jungen Eltern sich die Zukunft vorstellt. Bis zu 1,95 Millionen Zuschauer gesamt haben mit Sarah und Pietro bei RTL II mit gelitten.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.