Olympia-Kampagne :
Eurosport wirbt individuell und episch

Mit epischem Sound von Queen zeigt Eurosport, wo es bei den Olympischen Winterspielen hingeht - zu einem individuellen Sportprogramm für die Zuschauer.

Text: Anja Janotta

Die neue Eurosport-Kampagne.
Die neue Eurosport-Kampagne.

Es darf keinen Ton weniger episch sein - für die Olympia muss bei Eurosport kein Geringerer als Queen mit "I Want It All" herhalten, verstärkt von dem London Symphony Orchestra. Das wird die neue akustische Erkennungsmarke für die Olympia-Berichterstattung.

Entsprechend bildet der Song auch das Rückgrat der neuen Kampagne "Make it Yours" für die kommenden Winterspiele in PyeongChang 2018. Sie soll den Fans vor allem zeigen, wie sie künftig individualisiert die Spiele verfolgen können.

Kern für das Individualangebot ist der Eurosport Player, mit dem jeder Wettbewerb der Olympischen Winterspiele in Vollzeit verfügbar gemacht wird. So sollen Fans ihr persönliches Olympia-Programm zusammenstellen und selbst entscheiden können, wann, wie und welchen Wettkampf oder Athleten sie sehen möchten. Damit seien die kommenden Wettkämpfe die ersten voll digitalen Olympischen Winterspiele in Europa, rühmt sich Eurosport.

Eurosport-CEO Peter Hutton erklärt übrigens seinen Faible für den alten Queen-Song so: "Der Songtext drückt unseren Ehrgeiz aus, den Fans zu jederzeit und überall Inhalte der Olympischen Winterspiele zur Verfügung zu stellen." Und Antonio Ruiz, Vice President Marketing Eurosport, fügt hinzu: "Mit unserer neuen Hymne haben wir in Zusammenarbeit mit einigen der kreativsten Künstler für Eurosport eine neue, frische Olympia-Identität geschaffen."

Zumindest mal im Sport-Bereich ist die Queen-Hymne ein immer mal wieder gern kopiertes Stück. Auch Sky Fußball warb damit schon mal:


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.