"Flair"-Team ist komplett

Chefredakteur Klaus Dahm hat seine Mannschaft für die "Flair fashion&home" beisammen. Neben den beiden stellvertretenden Chefredakteurinnen Mareile Braun und Kerstin Moeser stehen nun auch die Ressortleiterinnen für das Klambt-Magazin fest

Text: Anja Janotta

03. Apr. 2012

Chefredakteur Klaus Dahm hat seine Mannschaft für die "Flair fashion&home" beisammen. Neben den beiden stellvertretenden Chefredakteurinnen Mareile Braun und Kerstin Moeser stehen nun auch die Ressortleiterinnen für das Klambt-Magazin fest. Kirstin Bock wird Ressortleiterin Beauty und ebenso Mitglied der Chefredaktion. Sie war früher langjährige Beauty-Chefin von "Amica".
Christine Ellinghaus übernimmt die Aufgabe des Editor-at-Large. Mit Klaus Dahm arbeitete sie bereits beim Start von "Grazia" in gleicher Funktion zusammen, nachdem sie als Chefredakteurin viele Jahre lang "Maxi" und "Woman" verantwortete. Modechefin wird Mira Uszkureit. Die Stylistin und Produzentin war bereits Mitglied der Entwicklungsredaktion der deutschen "Flair".

Janina Krinke leitet das Ressort Home. Krinke arbeitete nach Stationen bei "Für Sie", "Birgitte" und "Woman" zuletzt bei der deutschen "OK!". Gabriele Dünwald verantwortet als Design Director das grafische Erscheinungsbild des Magazins. Die ehemalige Art Direktorin vom "Lufthansa Magazin" leitet seit 2001 ein eigenes Büro für Magazinentwicklung, das zuletzt "Hohe Luft" mit onzipiert hat. Sie gestaltete bereits in der Entwicklungsredaktion das Erscheinungsbild von "Flair". Die Funktion des Creative Director übernimmt Carola Born, die bereits als Creative Director bei "Amica" arbeitete. Die Redaktion von "Flair fashion & home"soll, so Klambt, insgesamt 25 Personen umfassen.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit