Größte Werbefläche Deutschlands: Mobilfunker Base klotzt mit Riesenplakaten

Die E-Plus-Marke Base zeigt aufmerksamkeitsstarke Präsenz auf ungewöhnlichen Out-of-Home-Medien in Hamburg, Berlin und Frankfurt.

Text: Florian Allgayer

12. Mar. 2012

Die E-Plus-Marke Base zeigt aufmerksamkeitsstarke Präsenz auf ungewöhnlichen Out-of-Home-Medien in Hamburg, Berlin und Frankfurt. Vom Mitte März bis Mitte April 2012 soll die neue „Mein Base plus“-Werbekampagne „durch ungewöhnliche Formate und Stellen deutlich machen, dass Base anders ist“, sagt Patricia Hohendorf, Department Manager Communication Services für die Marken Base und E-Plus, „wir haben zudem die Standorte selektiert, die eine dominante Präsenz ermöglichen und gleichzeitig, durch Auswahl von repräsentativen Verkehrsknotenpunkten, eine hohe Reichweite der Werbebotschaft innerhalb einer attraktiven mobilen Zielgruppe garantieren.“

In Berlin reserviert sich Base zwei Standorte für die Plakatkampagne: Mit dem „Bikini Areal“ am Breitscheidplatz, Panoramasite der Gedächtniskirche, hat die Marke mit 1.662 qm die größte Werbefläche Deutschlands gebucht. Zusätzlich werden die Werbeflächen am S-Bahnhof Friedrichstraße mit Base dekoriert. Neben Big Bannern an S- und Regionalbahnsteigen sind dann auch Säulenummantelungen in der Shopping-Mall des Bahnhofes zu sehen.

In Hamburg erstrahlt der U- und S-Bahnhof Jungfernstieg in den Base-Farben. Die Gestaltungselemente (Kreise) an den Bahngleisen zeigen aktuelle Motive der Werbekampagne. In Frankfurt am Main wird der Hauptbahnhof ebenfalls flächendeckend mit Base-Motiven plakatiert, zudem gibt es Big Banner an den Gleisen und in der Empfangshalle sowie Säulenummantelungen innerhalb des Bahnhofs.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit