Mit der Dokumentation des Shootings teste UHD1 by HD+ ein weiteres neues Genre, heißt es weiter. Seit dem Start des Kanals im September 2015 sind Themen wie Reise- und Autoreportagen, Konzerte, Kochsendungen und sogar eine Kinderserie mit Ultra-HD in Szene gesetzt worden. Nach 20 Uhr wird das Angebot in Ultra-HD damit immer abwechslungsreicher.

Voraussetzung dafür, dass der Genre-Test mit Playmates bei UHD1 by HD+ gesehen werden kann, ist neben dem Satellitenempfang ein UHD-TV-Gerät. Ab 20 Uhr benötigen Zuschauer zusätzlich ein HD+ Modul oder einen HD+ UHD Receiver, unter Tage ist der Zugriff unverschlüsselt.

Ultra-HD, auch 4K genannt, hat mit 3840 mal 2160 Bildpunkten eine vier Mal höhere Auflösung als herkömmliches Full-HD. Bis Ende 2016 dürfte es 3,5 Millionen Ultra-HD-Fernseher in Deutschland geben, erwartet Astra. Die ersten Geräte wurde 2013 verkauft. Astra hat eine kleine Übersicht an 4K-Offerten ins Netz gestellt. 


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.