Holt Welte Manuela Kampp-Wirtz zu Burda?

Eine Nachfolgerin für Hennig Ecker, Geschäftsführer der Burda Style Group, ist offenbar in Sicht. Manuela Kampp-Wirtz kommt nach Informationen von W&V-Online zu Burda zurück. Susanne Förg-Randazzo soll auf die Condé-Nast-Managerin folgen.

Wer folgt als Geschäftsführer auf Henning Ecker in der Burda Style Group? Das ist eine der am meisten diskutierten Personalien der letzten Wochen. Doch das Rätselraten könnte nun ein Ende haben. Nach Kontakter-Informationen konnte Vorstand Philipp Welte, die Condé-Nast-Publisherin Manuela Kampp-Wirtz für den Posten begeistern. Sie verantwortet aktuell die Frauentitel des Hauses - "Vogue", "Myself" und "Glamour". Manuela Kampp-Wirtz gilt als äußerst erfahrene Verlagsmanagerin.

Sie würde mit ihrem Wechsel in die Arabellastraße bekanntes Terrain betreten. Schon einmal war sie bei Burda. Auch damals kam sie von Condé Nast. Von 2005 bis 2008 verantwortete sie innerhalb der Burda People Group als Head of Sales & Marketin unter anderem Blätter wie "Bunte" und "Instyle".

Condé Nast hat bereits die Nachfolge für Manuela Kampp-Wirtz geregelt. Nach mittlerweile vom Verlag bestätigten Informationen von W&V-Online soll Susanne Förg-Randazzo übernehmen. Sie ist Advertising Director von "Vogue", "Glamour" und "Myself" und somit für die Frauentitelsparte von Condé Nast zuständig. Förg-Randazzo werde künftig den crossmedial integrierten Vermarktungs-­ und Marketingteams der drei Titel vorstehen und die Positionierung und strategische Weiterentwicklung dieser Marken vorantreiben, teilt Condé Nast mit.

Die Juristin kam 2006 als Advertising Director für "Glamour" zu dem Verlag an der Münchner Karlstraße. Davor war sie Anzeigenleiterin von "Cosmopolitan" bei MVG. 2009 übernahm sie zusätzlich die Anzeigenleitung für "Myself", im Mai 2011 wurde Förg-Randazzo Anzeigenleiterin für die gesamte Frauentitel-Sparte.

Vergangenen Donnerstag hat Manuela Kampp-Wirtz zusammen mit Verlagschef Moritz von Laffert und "Glamour"-Chefredakteurin Andrea Ketterer die Gäste der Glammy-Verleihung im Schloss Nymphenburg in München begrüßt. Im kommenden November könnte sie bereits an der Seite von Philipp Welte und "Bunte"-Chefin Patricia Riekel die Bambi-Gäste willkommen heißen. Beide Verlage wollten zu den genannten Personalien keine Stellungnahme abgeben.


Autor:

Lisa Priller-Gebhardt
Lisa Priller-Gebhardt

schreibt als Autorin überwiegend für W&V. Im Zentrum ihrer Berichterstattung steht die geschwätzigste aller Branchen, die der Medien. Nach der Ausbildung an der Burda Journalistenschule schrieb sie zunächst für Bunte und das Jugendmagazin der SZ, Jetzt. Am liebsten sind ihr Geschichten der Marke „heiß und fettig“.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit