Joy Trend Award: So feiert die MVG mit der Kosmetikbranche

Die MVG feiert den Joy Trend Award - 60 handverlesene Gäste folgen der Einladung ins Tantris. Unter ihnen W&V-Chefredakteur Jochen Kalka. Hier sein Eventreport - und die besten Bilder.

Text: Jochen Kalka

- keine Kommentare

Natürlich im Tantris, dem legendären Luxusrestaurant in der Nähe der Leopoldstraße zu München. Natürlich strahlt die Abendsonne, wie in den vergangenen fünf Jahren auch schon. Und natürlich glänzen die 60 handverlesenen Gäste, die zum fast schon familiär anmutenden Joy Trend Award geladen sind. 22 Sieger werden gekürt, von einer Fachjury und von 65.000 Leserinnen, die per Klick unter rund 200 Einreichungen ihre Trendprodukte gewählt haben.

Als MVG-Verlagschefin Waltraut von Mengden den Abend eröffnete, lobte sie sichtlich stolz namentlich ihr Team. Gut gelaunt, wie sie war, konnte man ihr nicht anmerken, dass es der Abend vor dem Verkauf ihres Verlages an den Hamburger Bauer-Verlag war. Was keiner der hochkarätigen Gäste wissen konnte. Was aber an jenem champagnergefüllten Abend auch keinen der Geschäftsführer und Marketingchefs aus der Mode- und Duftindustrie interessiert hätte. So ehrlich muss man sein.

Kurzweilig waren die Laudatien und Dankesworte. Besonders die Rede von Andreas Sistig, Vice President von Shiseido. Er verglich – in guter Bob Hope-Manier – die Kosmetikbranche mit der Rüstungsindustrie, wobei die Opfer in seiner Branche positiv zu bewerten seien. Waltraut von Mengden war besonders glücklich, dass es jedes Jahr zu noch mehr Produkteinsendungen käme, „es bestätigt die hohe und anhaltende Trendkompetenz von Joy".

Unter den Gästen waren Helmut Baurecht (Artdeco), Christine Bausewein (Chanel Kosmetik), Christoph Storck (Swarovski) und Aline Marquard, die älteste Tochter des MVG-Gründers Jürg Marquard. Er ließ sich ausnahmsweise entschuldigen.

Besonders lecker das 4-Gänge-Menü im Sterne-Restaurant. Unter anderem wurden kredenzt: Carpaccio von der Gelbschwanzmakrele, sautierte Langoustine mit mariniertem weißen Sparkel und Curryschaum sowie Milchkalbsrücken mit frischen Morcheln. Im Schokoladendessert waren Mispeln. "Wie gut“, erfreute sich Star-Visagist und Juror Horst Kirchberger, „Mispeln sind auch in Abnehm-Kapseln enthalten…“


Autor:

Jochen Kalka, Chefredakteur
Jochen Kalka

ist jok. Und schon so lange Chefredakteur, dass er über fast jede Persönlichkeit der Branche eine Geschichte erzählen könnte. So drängt es ihn, stets selbst zu schreiben. Auf allen Kanälen.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit