Kloiber trennt sich von Cinemaxx AG

Der Medienunternehmer Herbert Kloiber verkauft seine Anteile am Kinobetreiber Cinemaxx an den britischen Kinobetreiber Vue Entertainment.

Text: Katrin Otto

Der Medienunternehmer Herbert Kloiber verkauft seine Anteile am Kinobetreiber Cinemaxx an den britischen Kinobetreiber Vue Entertainment. Großaktionär Kloiber hält einen Anteil von 85 Prozent an der Multiplex-Kette. Der britische Kinobetreiber hat mit Kloiber einen Veräußerungsvertrag geschlossen und den restlichen Aktionären ein Übernahmeangebot unterbreitet.

Das Übernahmeangebot liegt bei 174 Millionen Euro, je Aktie werden 6,45 Euro geboten. Der Übernahme, die im dritten oder vierten Quartal diesen Jahres stattfinden soll, muss das Kartellamt noch zustimmen.

Cinemaxx betreibt 34 Multiplexe mit über 290 Kinosälen und rund 75 000 Plätzen. 2011 ging der Umsatz um 2,5 Prozent auf 200 Millionen Euro zurück. Mit dem Kauf verstärkt Vue Entertainment seine internationale Expansion nach Deutschland. Die Briten besitzen bisher über 85 Kinos mit 800 Sälen in Großbritannien, Irland, Portugal und Taiwan. Die Expansion auf das europäische Festland sei Teil der Unternehmensstrategie seit Gründung 2003, sagt Timothy Richards, Vorstandschef von Vue Entertainment. Die Cinemaxx-Multiplexe seien eine perfekt Ergänzung zur eigenen Marke.


Autor:

Katrin Otto
Katrin Otto

ist Redakteurin im Medienressort. Sie schreibt über Radio, Außenwerbung, Kino und Film und freut sich über Empfehlungen für die Bücherseite. Wenn sie nicht in der Redaktion ist, ist sie auf Konzerten, im Kino oder im Wasser.