LeadAwards 2012: "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" ist Zeitung des Jahres

Zum ersten Mal zeichnete die LeadAcademy bei der Preisvergabe auch Zeitungen aus. Sieger der neuen Kategorie ist die "FAS", Silber geht an "Die Zeit" die "taz" bekam Bronze. Leadmagazin des Jahres ist die Opernzeitschrift "Max Joseph" von der Bayerischen Staatsoper und Hoffmann & Campe.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Zum ersten Mal zeichnete die LeadAcademy bei der Preisvergabe auch Zeitungen aus. Sieger der neuen Kategorie ist die "FAS", Silber geht an "Die Zeit" die "taz" bekam Bronze. Leadmagazin des Jahres ist die Opernzeitschrift "Max Joseph" von der Bayerischen Staatsoper und Hoffmann & Campe. Der schon mehrfach ausgezeichnete Mirko Borsche verantwortet die Artdirektion des CP-Titels. Chefredakteurin ist Anne Urbauer, die auch den Jalag-Titel "Country" verantwortet. Auf Platz zwei kam das "SZ-Magazin". Eine Bestätigung für den Chefredakteur Timm Klotzek, der seit Mitte vergangenen Jahres das Heft leitet. Bronze ging an das kostenlose Lifestyle-Magazin "Vice".

Als bestes Newcomermagazin des Jahres wurde der Titel "The Weekender" ausgezeichnet, die Regionalzeitschrift "Muh" erhielt Silber, Drittplatzierter ist  "Die Kindertseitung". Als bestes Foto wählte die Jury das bekannte Bild von Pete Souza im Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" aus: "Im Angesicht des Feindes; Der Krisenstab im Weißen Haus während der Erschießung von Osama Bin Laden".

"Design Made in Germany" von Martin Rack wurde zum besten Webmagazin gekürt. Sämtliche Beiträge werden vom 21. Juni bis 26. August in den Hamburger Deichtorhallen zu sehen sein.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit