Barrierefreies TV :
"Let’s Dance" mit Untertiteln: RTL tut mehr für Gehörlose

"Bones", "Let's Dance" oder "Outlander" mit Untertiteln: Die RTL-Familie setzt die Forderung nach mehr barrierefreien Formaten für Gehörlose um.

Text: Petra Schwegler

05. May. 2015

Die Mediengruppe RTL Deutschland hat die Schelte der Medienwächter erhört und tut künftig mehr für Gehörlose: Die Senderfamilie weitet ihr Programmangebot mit Untertiteln deutlich aus. "Ab Mai werden kontinuierlich neue Formate untertitelt, so dass an jedem Abend bis zu zwei Primetime-Formate mit einem Untertitelangebot ausgestrahlt werden", teilen die Kölner am Dienstag mit. Darunter seien erstmals auch Live-Shows bei RTL. So wird "Let´s Dance" am 8. Mai als erste Show des Senders live untertitelt. Bis zum Finale am 5. Juni werden daraufhin auch alle folgenden Sendungen von "Let´s Dance" mit Untertiteln ausgestattet. Im Herbst kommen weitere untertitelte Show-Events hinzu. Mit diesen Neuerungen erweitere die Mediengruppe RTL das TV-Angebot für Hörgeschädigte "insgesamt um mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr", rechnet das Unternehmen vor.

Die Details: Über alle Sender der Familie hinweg wird auch Fiktionelles mit Untertiteln versehen. Dazu gehört die RTL-Serie "Bones - Die Knochenjägerin" am Dienstagabend und alle Sonntagspielfilme. Darüber hinaus gehören die Spiele der Uefa European Qualifiers künftig zum untertitelten Programmangebot von RTL. Vox untertitelt demnach neben dem Spielfilm am Samstag in Kürze auch beide Primetime-Spielfilme am Donnerstag sowie die neue US-Reihe "Outlander" am Mittwochabend, die am 20. Mai startet, sowie "Law & Order: Special Victims Unit" am Freitagabend.

Dank einer Erweiterung der Technik im Sendezentrum seien erstmals auch Programme von RTL Nitro mit Untertiteln verfügbar, heißt es weiter. So können Hörgeschädigte in Kürze die 20.15-Uhr-Folgen der Krimi-Doku "Medical Detectives" uneingeschränkt verfolgen. Und der RTL-Nachrichtensender n-tv informiert mit seinem Laufband ununterbrochen auch alle Hörgeschädigten über die wichtigen Ereignisse. Seit Ende letzten Jahres strahlt RTL II zudem je nach Verfügbarkeit freitags, samstags und sonntags Programm für Hörgeschädigte aus, Super RTL untertitelt am Dienstag, Freitag und Samstag jeweils in der Primetime.

Die Medienanstalten hatten Ende 2014 nach einem Monitoring der Programme vom vergangenen Sommer moniert, dass nach ihrer Ansicht RTL hat "nach wie vor" zu wenige Sendungen mit Untertiteln speziell für Hörgeschädigte im Programm hatte. Mindestens eine Sendung pro Abend in einem Sender der Gruppe solle daher nun mit Untertiteln angeboten werden, lautete die Forderung – die die Senderfamilie nun mit mehr so genannten barrierefreien Formaten umsetzt. Lob kommt prompt vom Vorsitzenden der Direktorenkonferenz der Medienanstalten (DLM), Jürgen Brautmeier: "Wir begrüßen, dass die Forderung der Medienanstalten, mehr Sendungen mit Untertiteln zu versehen, von beiden großen privaten Mediengruppen positiv aufgenommen wurde. Damit wird den Bedürfnissen hörgeschädigter Menschen verstärkt Rechnung getragen.“ Aber noch sieht sich der Medienwächter nicht am Ziel; man werde weiter darauf drängen, „dass in allen privaten TV-Programmen barrierefreie Angebote vorhanden sind“.

Bei öffentlich-rechtlichen Programmen wie der ARD ist der Grad der Untertitelung inzwischen sehr hoch. Dort waren Ende des vergangenen Jahres 93 Prozent des Angebots mit Untertiteln für gehörlose und schwerhörige Menschen versehen. Damit konnte die Quote seit 2012 nahezu verdoppelt werden. Inzwischen können sogar Werbekunden den Wunsch äußern, dass ihre TV-Spots im Werberahmenprogramm des Ersten untertitelt werden. Vorteil Untertitel: In den USA vorgeschrieben, hat der Streaming-Dienst Netflix zur großen Freude der Gehörlosen auch hierzulande alle Filme untertitelt. Doch es gilt, achtsam mit der Untertitelung umzugehen - wie eine TV-Panne in der Schweiz bewiesen hat ...


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit