Der britische Lokal- und Regionalzeitungsmarkt wird von den drei großen Medienkonzernen Trinity Mirror, Johnston Press und Newsquest Media beherrscht, die teilweise mehr als 200 Titel herausgeben. Während die Print-Ausgaben der Titel für die Verlage aber rapide an Bedeutung verlieren, investieren sie kräftig in ihre Digitalangebote.

Die erreichen teilweise enorme Nutzerzahlen. So verzeichnet beispielsweise die Manchester Evening News über 980.000 tägliche Nutzer ("Daily unique browsers"), das Liverpool Echo über 700.000 und die Birmingham Mail, deren Print-Auflage bei nur noch 16.600 Exemplaren dümpelt (-13%), über 400.000. Trinity Mirror führt neuerdings bei einigen Titeln die Onlineausgaben als eigenständige Business-Unit unter der Dachmarke "Live" – der Zeitungstitel verschwindet dabei von der Website (W&V Online berichtete).


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!