Lorelei bei DeGeneres :
Netflix nutzt TV als Werbeplattform fürs ”Gilmore Girls“-Comeback

Lorelei-Darstellerin Lauren Graham darf bei Ellen DeGeneres ausplaudern, was Netflix zum "Gilmore Girls“-Comeback bisher geheim gehalten hat.

Text: Petra Schwegler

Die "Gilmore Girls“.
Die "Gilmore Girls“.

Der Streamingdienst Netflix trommelt fürs "Gilmore Girls"-Comeback im TV. Dass die Neuauflage der Kultserie unter dem Namen "Gilmore Girls: A Year in the Life" (auf Deutsch: ”Ein Jahr im Leben“) ausgestrahlt werden soll, durfte Hauptdarstellerin Lauren Graham in der beliebten US-Talkshow von Ellen DeGeneres erzählen. Demnach sollen die vier 90-minütigen Episoden jeweils im Frühling, Sommer, Herbst und Winter eines Jahres und im Jetzt spielen - Details, die bisher streng geheim gewesen sind.

Wann Netflix die Eigenproduktion zeigen will, blieb noch ungesagt. "Es ist ein unfassbares Erlebnis. Ich weine, wenn ich versuche, darüber zu reden", erzählte Graham bei DeGeneres zum Comeback der Serie. Durchblicken ließ die Schauspielerin, dass die Dreharbeiten zum größten Teil abgeschlossen seien. Verantwortet wird das Revival von Amy Sherman-Palladino, die bereits das Original schuf.

Hier der Zusammenschnitt aus der Talkshow von Ellen DeGeneres:

Die Erfolgsserie - bekannt für schnelle und witzige Dialoge - lief von 2000 bis 2007. Hierzulande strahlte Vox die "Gilmore Girls“ aus. Die Reihe erzählt die Geschichte der alleinerziehenden Lorelei (Graham) und ihrer smarten Tochter Rory (Alexia Bledel) in der fiktionalen Stadt Stars Hollow. 

Die altbekannten Darsteller wurden übrigens wieder ins Boot geholt. Neben Graham und Bledel sind auch die Serienlieblinge Milo Ventimiglia (Jess), Scott Patterson (Luke Danes) und Melissa McCarthy in der Rolle von Lorelais Freundin Sookie mit dabei.