PHD Germany inszeniert Weleda auf Sonderwerbeformen

Eine Allianz für ganzheitliche Naturkosmetik: Für Weleda hat PHD Germany gemeinsam mit Vermarktern wie BCN neuartige Print-Sonderwerbeformen kreiert.

Text: Florian Allgayer

Eine Allianz für ganzheitliche Naturkosmetik: Für Weleda hat PHD Germany gemeinsam mit Vermarktern wie BCN neuartige Print-Sonderwerbeformen kreiert. Die Motive sollen die Körper- und Gesichtspflege-Serien des anthroposophisch orientierten Herstellers in Szene setzen.

Den Auftakt bildet ab Anfang April ein „Jumping Sample“ in der Frauenzeitschrift Freundin: Beim Umblättern der Seiten erscheint die doppelseitige Weleda-Anzeige, aus deren Mitte wie bei Pop-Up-Büchern eine Weleda-Warenprobe aus der Granatapfel-Serie „hervorspringt“ und somit in den Blickpunkt der Leserinnen rückt.

Je nach Jahreszeit stellt Weleda eine andere pflanzliche Pflegeserie in den Fokus. Diesem Jahreszeiten- und Pflanzenkonzept folgend hat PHD Germany weitere aufmerksamkeitsstarke Print-Sonderwerbeformen konzipiert. Mitte Juni erscheint, ebenfalls in der Freundin, für die Sommerpflege Citrus und im September für die Sanddorn-Serie ein „Multi Pop-Up“, das die Pflegeprodukte von Bodylotion bis Pflegedusche abbildet und aus der Anzeige hervorspringen lässt. Weitere Print-Sonderumsetzungen werden unter anderem in Form von Titel-Banderolen in der Frauenzeitschrift Brigitte und in Form eines sogenannten „Cover-Dress“ in der Brigitte Woman umgesetzt.

Flankierend setzt PHD an Ostern und zum Muttertag auf eine City-Light-Poster-Kampagne in der Nähe von Handelspartnern in ausgesuchten Städten wie Berlin, Hamburg, München und Düsseldorf. Online-Maßnahmen und klassische Print-Anzeigen in ausgewählten Frauen-, Wohn- und Lifestyle-Zeitschriften runden die Kampagne für die Weleda-Pflegeserien ab.