"Game of Thrones" :
Popstar Ed Sheeran mit Gastrolle in "Game of Thrones"

Maisie Williams (Arya Stark) zuliebe haben die GoT-Produzenten den erfolgreichen Musiker engagiert. Fans werden ihn in der siebten Staffel sehen, die Mitte Juli anläuft.

Text: Susanne Herrmann

Lapidar kommentiert Ed Sheeran via Twitter: "Die Katze ist wohl aus dem Sack."
Lapidar kommentiert Ed Sheeran via Twitter: "Die Katze ist wohl aus dem Sack."

Maisie Williams zuliebe haben die GoT-Produzenten den erfolgreichen Musiker Ed Sheeran für einen Gastauftritt engagiert. Die Darstellerin der Arya Stark in "Game of Thrones" ist ein Riesenfan des Künstlers, die Produzenten David Benioff und Daniel Brett Weiss hätten sie schon lange mit Sheeran überraschen wollen. Das sei nun geglückt. Benioff zum Branchenblatt "Variety": "Seit Jahren schon versuchen wir Ed Sheeran für die Show zu gewinnen, um Maisie zu überraschen, und in diesem Jahr haben wir es endlich geschafft."

Was genau der britische Sänger in "Game of Thrones" tun wird, verrieten die Macher nicht. Fans werden ihn in der siebten Staffel sehen, die Mitte Juli anläuft. Schaden wird es der Serie sicherlich, nicht dass der Superstar mitwirkt. Erfahrung als Schauspieler hat er auch schon: Er war unter anderem in der britischen Serie "The Bastard Executioner" zu sehen und trat in "Bridget Jones's Baby" auf.

Als Musiker hebt Sheeran gerade komplett ab und bricht einen Rekord nach dem anderen: Sein aktuelles Album "Divide" ist die Nummer eins der Albumcharts in 17 Ländern, darunter Deutschland, insgesamt hat er schon eine Million verkauft.

Top 20: eine Sheeran-Playlist

Die Briten führen die Bewegung an. Kein anderes Album eines männlichen Musikers hat sich in Großbritannien je schneller verkauft. In den britischen Single-Charts sind 16 der Top-20-Titel von Sheeran - und damit das komplette Album. 14 Songs hat Sheeran in den deutschen Top 50, sechs davon unter den ersten 20 - und belegt natürlich auch den ersten Platz mit "Shape of You"). Bisheriger Rekordhalter war Michael Jackson mit fünf Top-20- und elf Top-50-Titeln.

Die Single "Shape Of You" ist in der Geschichte des amerikanischen Top-40-Radios der meistgespielte Song, den es je gab. Und beim Streaminganbieter Spotify wurden die "Divide"-Songs innerhalb der ersten Woche 273 Millionen Mal angeklickt. So viel hat bislang noch niemand geschafft. Schon am ersten Tag nach der Veröffentlichung Anfang März wurde das Album 56,7 Millionen Mal weltweit bei Spotify heruntergeladen, so oft wie keines bisher (Rekord vorher: 29 Millionen Abrufe von The Weeknd). Die Single "Shape of You" kam auf 10,1 Millionen Abrufe an einem Tag - Rekord. (sh/mit dpa)


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.