ProSieben Fun und Sat.1 Emotions: Wie ProSiebenSat.1 mehr Abo-Erlöse erzielen will

Mit dem Start von ProSieben Fun und Sat.1 Emotions vergrößert ProSiebenSat.1 ab sofort seine Pay-TV-Flotte - und gibt Harald Schmidt dann doch noch eine Plattform...

Text: Petra Schwegler

Zur Devise "Mehr Umsätze aus dem Bereich Diversifikation“ gehört auch der Start der zwei jüngsten Pay-TV-Sender der ProSiebenSat.1-Familie, ProSieben Fun und Sat.1 Emotions. Am heutigen Donnerstag um 20.15 Uhr starten die digitalen Abo-Ableger – und zeigen das, was im Prinzip den Markenkern der namensgebenden Free-TV-Marken ProSieben und Sat.1 ausmachen. So laufen bei ProSieben Fun für eine junge Zielgruppe 24 Stunden am Tag und zum Teil in deutscher Erstausstrahlung die erfolgreichsten Show- und Comedy-Formate von ProSieben. Darüber hinaus bietet der Sender Blockbuster, US-Serien, Musikhighlights und Action-Sport-Events. Zuckerl zum Sendestart: die TV-Weltpremiere von "The Art of Flight". Das Format sowohl Fans von Extremsportarten als auch Zuschauer, die spektakuläre Bilder lieben, ansprechen – mit „atemberaubende Erstbefahrungen abgelegener Hänge und eindrucksvolle Landschaftsaufnahmen in bestechender HD-Qualität“, wie das Unternehmen aus München verspricht.

Sat.1 Emotions ist mehr fürs Herz und für die Damen – dort dreh sich alles um Träume, Sehnsucht, Romantik und Liebe. Zudem zeigt der neue Abosender die beliebtesten Sat.1-Telenovelas, Prime-Time-Serien und eigenproduzierte Sat.1-Filme, teilweise in Erstausstrahlungen. In Sat.1 emotions läuft  zum Sendestart"Hilde" das erste Mal im Pay-TV. Der Film beschreibt den langen Weg der Hildegard Knef in ihrem Selbstfindungsprozess. Auch wenn "Dirty Harry" Sat.1 verlassen muss und nach der Sommerpause bei Sky wirkt: Sat.1 Emotions zeigt in "Harald Schmidt Classics" die legendärsten Momente, immer werktags und ab Sendestart. An flankierende Facebook-Seiten ist beim Social-TV-affinen Konzern gedacht.

Die beiden Pay-TV-Neuzugänge ergänzen den bestehenden Abosender Kabel eins Classics. Er steht seit einigen Jahren für den Markenkern von Kabel eins im Pay-TV – "die besten Filme und Serien aller Zeiten und aller Genres“. Alle drei Pay-TV-Angebote werden sowohl in SD- wie auch in HD-Qualität von ProSiebenSat.1 zur Verfügung gestellt. ProSieben Fun kann über das IPTV-Angebot der Telekom ("Entertain“) und über die Netze von Unitymedia bezogen werden. Kabel eins Classic und Sat.1 Emotions sind über die bereits bestehenden Pay-Angebote zu empfangen.

Vor rund einem Jahr hat Konzernchef Thomas Ebeling die Losung ausgegeben, dass künftig Abo-Erlöse eine größere Rolle spielen sollen - in allen Märkten. Die Familie soll sich so von den derzeit noch dominierenden klassischen Werbeerlösen weniger abhängig machen, die diversen Prognosen zufolge in den kommenden Jahren eher abnehmen werden. Die zwei jetzt startenden Sender sind damals bereits als Modell angedacht gewesen; die Lizenzen dafür hält die Senderfamilie seit Jahren.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.