ProSiebenSat.1 holt sich Innovationschef

ProSiebenSat.1 reagiert mit einem Innovationschef - der Musikmanager Hans Fink - auf das schrumpfende Werbegeschäft.

Text: Uli Busch

30. Mar. 2012

ProSiebenSat.1 sucht weiter nach Wegen, um unabhängiger von Werbeeinnahmen zu werden. Ab April soll deshalb Hans Fink als Innovationschef neue Produkt- und Geschäftsideen entwickeln und ins operative Geschäft integrieren. Wie das "Handelsblatt" berichtet, soll er zudem die Internationalisierung des Beteiligungs-Geschäfts vorantreiben und die Talentsuche ausbauen.

Der 44-Jährige Musikmanager berichte, so die Düsseldorfer Wirtschaftszeitung weiter, direkt an ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling. In den vergangenen Jahren habe er für den MDax-Konzern Pionierarbeit geleistet. So habe er etwa das Musiklabel Starwatch gegründet, das mit Künstlern wie Udo Lindenberg oder Roger Cicero 40 Millionen Euro Umsatz macht.

Das Geschäft mit der Tochter Seven Ventures, die für Beteiligungen zuständig ist, habe sich laut Fink "sehr gut" entwickelt. "Wir haben einen Umsatz von 40 Millionen bereits im zweiten Jahr nach der Gründung gemacht und wollen Wachstumsraten von 25 bis 50 Prozent erzielen", sagte der neue Innovationschef gegenüber dem "Handelsblatt". Er kündigte zudem weitere Zukäufe an.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit