Rainer Laux verlässt Endemol

Zehn Jahre "Big Brother" sind genug. Der Producer Rainer Laux verlässt das TV-Unternehmen Endemol.

Der Produzent Rainer Laux verlässt das Kölner Unternehmen Endemol. Laux ist seit zehn Jahren an Bord. Als Delegated Producer, der im Rang über einem Executive Producer steht, verantwortet er Formate wie „Big Brother“, „Wer wird Millionär“ und „Nur die Liebe zählt“. Laux wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch Ende August verlassen. Die Mitarbeiter wurden darüber bereits in einem Schreiben informiert.

Nach "Kontakter"-Informationen soll Laux bei der Modern Times Group mit Sitz in Stockholm andocken. Das Unternehmen wird von Hans-Holger Albrecht, dem Bruder der Arbeitsministerin Ursula von der Leyen, geführt. Weder von Laux noch von Albrecht war bis Redaktionsschluss ein Statement zu erhalten.

Endemol wird die Position des Delegated Producers nach Laux‘ Ausstieg nicht mehr besetzen, ist zu erfahren. Dies war ohnehin eine in der Branche recht einmalige Position. Dafür werden die Executive Producer und Producer aus seinem bisherigen Team künftig direkt an Endemol-Chef Marcus Wolter berichten.

Laux ist seit 2000 bei Endemol. Er begann seine Karriere im öffentlicht-rechtlichen Fernsehen. Anschließend war Laux unter anderem bei Kabel eins und bei ProSieben tätig. Er leitete dort den Bereich Info und Doku, sowie das Ressort Magazine.


Autor:

Lisa Priller-Gebhardt
Lisa Priller-Gebhardt

schreibt als Autorin überwiegend für W&V. Im Zentrum ihrer Berichterstattung steht die geschwätzigste aller Branchen, die der Medien. Nach der Ausbildung an der Burda Journalistenschule schrieb sie zunächst für Bunte und das Jugendmagazin der SZ, Jetzt. Am liebsten sind ihr Geschichten der Marke „heiß und fettig“.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit