"rtv" kommt mit weiteren Springer-Titeln ins Geschäft

Von Juli an erscheinen auch die "Berliner Morgenpost" und die "B.Z." mit den TV-Beilage "rtv". Durch beiden Zeitungen aus dem Hause Axel Springer kann "rtv" die verkaufte Auflage um weitere 285.000 Exemplare steigern.

Text: Uli Busch

05. Jun. 2012

Von Juli an erscheinen auch die "Berliner Morgenpost" und das Boulevardblatt "B.Z." mit den TV-Beilage "rtv". Durch beiden Zeitungen aus dem Hause Axel Springer kann "rtv" die verkaufte Auflage um weitere 285.000 Exemplare steigern. Im März hatte der Bertelsmann-Titel bereits das "Hamburger Abendblatt", die "Bergedorfer Zeitung" und die "Lauenburgische Landeszeitung" als Trägertitel gewonnen. Auch sie gehören zur Springer-Gruppe. Vor wenigen Wochen war noch der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (u.a. "Flensburger Tageblatt") hinzugekommen. Insgesamt steige die Auflage darum um 750.000 Exemplare, rechnet die rtv media group vor. Sie gehört zur Bertelsmann-Sparte Arvato und gibt mit dem Beilagen-Programmie "rtv" das nach eigenen Angaben "auflagen- und reichweitenstärkste wöchentliche Printmagazin" Deutschlands heraus. rtv-Chef Matthias Körner peilt jetzt die Marke von neun Millionen Exemplaren an. Derzeit erreicht das Heft rund 13 Millionen Leser pro Woche; die verkaufte Auflage lag laut IVW im ersten Quartal 2012 bei 8,2 Millionen. 


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit