Branchen-News in Kürze :
Schweglers Mediennotizen

Sky Media findet passenden Sponsor für  "Game of Thrones", "Bild" setzt sich für Brustkrebspatienten ein, Sky 1 macht mit Buschi weiter, "Zeit Magazin" setzt auf Kunst. 

Text: Petra Schwegler

Sky Media. Hat für Staffel 7 des HBO-Hits "Game of Thrones", die am 17. Juli auf Sky startet, den Games-Publisher Bethesda als Sponsoring-Partner gewonnen. Das Computer- und Videospiel-Label nutzt das Multiscreen-Umfeld zur Inszenierung des neuen Rollenspielhits "The Elder Scrolls Online: Morrowind".
Im Rahmen eines klassischen TV- und Trailersponsoring mit Logointegration ist die Marke dabei auf verschiedenen Bildschirmen und Plattformen im "Game of Thrones"-Umfeld präsent: auf Sky Atlantic HD sowie auf Sky Go und Sky On Demand. Unternehmensangaben.

"Bild". Die Springer-Marke hat "Brustkrebs - das Gesundheitsportal" gestartet. Es soll im Netz Rat für Brustkrebs-Patienten und deren Angehörige bieten, Patienten vom Brustkrebs-Verdacht über die Therapie bis hin zur Nachsorge begleiten.
"Bild" kooperiert dabei mit der Deutschen Krebsgesellschaft und dem Pharmakonzern Pfizer Deutschland; das Unternehmen ist auf dem Portal mit Werbung präsent. Unternehmensangaben.

Sky 1. Geht mit Team Buschi und "Eine Liga für sich" in die Verlängerung. Ab 24. August startet beim Unterhaltungs-Abosender Sky 1 die zweite Staffel der Sport-Comedy-Show mit Moderator Frank Buschmann und den festen Teammitgliedern Panagiota Petridou und Matze. Die Bilanz bisher lautet: "Die ersten zehn Episoden erzielten eine Kontaktsumme von 1,04 Millionen Kontakten. Die beliebteste Folge bei den Zuschauern war die Staffelpremiere mit 230.000 Kontakten. Sie war damit gleichzeitig die erfolgreichste Showpremiere in der Geschichte von Sky." Unternehmensangaben.

Satire. Greift vor der Bundestagswahl um sich, zumal irgendwie alle Parteien zum TV-Duell der großen Sender wollen: 

ARD. Hat am Dienstag mit Live-Fußball und den Serien am Abend den Ton im deutschen Fernsehen angegeben. Zunächst schalteten gegen 18 Uhr im Schnitt 3,76 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren das Relegationsspiel um den letzten verbleibenden Platz in der 2. Fußball-Bundesliga ein. Die Begegnung entschied Jahn Regensburg beim TSV 1860 München mit 2:0 für sich und stürzte damit den Gastgeber in die Drittklassigkeit. Der Gesamtmarktanteil betrug 18,6 Prozent.
Am Abend verfolgten ab 20.30 Uhr 5,83 Millionen Menschen (20,1 Prozent Gesamtmarktanteil) den Serienklassiker "Um Himmels Willen" und ab 21.20 Uhr 5,47 Millionen (18,8 Prozent) die Leipziger Krankenhaussoap "In aller Freundschaft". dpa/Unternehmensangaben.

ProSieben. Gibt Sportreporter Elmar Paulke, hauptsächlich für Sport1 im Einsatz, eine größere Plattform: Am 1. Juli wird der 47-Jährige "Die ProSieben Gameshow Konferenz" moderieren. Er wird "die besten Spiele, größten Highlights und spannendsten Entscheidungen aus acht Shows" in einer Art Konferenzschaltung präsentieren.
Paulke kommentiert für den Münchner Privatsender sonst bei Shows wie "Schlag den Star" oder von diesem Donnerstag an bei "Global Gladiators" die sportlichen Aktivitäten aus dem Hintergrund. Unternehmensangaben.

"Zeit Magazin". Ließ Wolfgang Tillmans die aktuelle Ausgabe vom 1. Juni gestalten. Auf insgesamt 23 Seiten zeigt der Künstler und Fotograf einen Querschnitt seines Schaffens – von Mondaufnahmen aus den frühen 80er Jahren bis hin zu zahlreichen aktuellen Werken. Die Gestaltung des Hefts vergleicht Tillmans mit der einer Ausstellung. Unternehmensangaben.

TNT Comedy. Zeigt die TruTV-Produktion "I’m Sorry" kurz nach US-Ausstrahlung ab 10. August als deutsche TV-Premiere. Die Idee zur Serie stammt von Andrea Savage, die gleichzeitig als Drehbuchautorin und Produzentin der Show wirkt und in die Hauptrolle einer selbstbewussten Working Mum schlüpft.
Zum Auftakt der zehn 30-Minüter ist eine Doppelfolge ab 21.25 Uhr zu sehen. Ab 17. August strahlt der Comedy-Sender von Turner Deutschland immer donnerstags um 21.25 Uhr eine Wiederholung und um 21.50 Uhr eine neue Episode als deutsche TV-Premiere aus. Unternehmensangaben.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.