Branchennews in Kürze :
Schweglers Mediennotizen

#TVOG gastiert bei Ducks, BR sucht Podcast-Nachschub, Amuse ist jetzt im Netz, "GQ" ehrt Bill Murray, UFA startet Daywall.

Text: Petra Schwegler

- keine Kommentare

"The Voice of Germany". Gastiert in Entenhausen. Wie sich die Ducks vor den Coaches der sechsten Staffel der ProSieben-Sat.1-Castingshow schlagen, ist am kommenden Freitag im neuen "Micky-Maus-Magazin" #43 zu finden. Das Egmont-Ehapa-Heft erreicht nach Verlagsangaben wöchentlich 576.000 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren. Unternehmensangaben.

Deutsche Bank. Hat ein Problem: Die Staatsanwaltschaft München hat einen Antrag auf Revision im Strafverfahren gegen Rolf Breuer, Josef Ackermann und Jürgen Fitschen eingereicht, berichtet unter anderem Spiegel Online. Sie wirft den Managern versuchten Prozessbetrug vor; sie sollen im Prozess des Medienunternehmers Leo Kirch gegen die Deutsche Bank falsch ausgesagt haben.
Das Landgericht München hatte die Ex-Bankchefs im Frühjahr freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft akzeptiert das nicht - und hat die Aufhebung des Urteils durch den Bundesgerichtshof (BGH) beantragt.

"Plan W - Frauen verändern Wirtschaft". Das Wirtschaftsmagazin der "Süddeutschen Zeitung" hat im Wettbewerb für Wirtschaftspublizistik den Preis für die Innovation des Jahres gewonnen. Der Ernst-Schneider-Preis wird von den deutschen Industrie- und Handelskammern vergeben. Redaktionsleiterinnen Alexandra Borchardt und Susanne Klingner wurden für das Konzept des Hefts ausgezeichnet. Verlagsseitig obliegt die Entwicklung von "Plan W" Angela Kesselring, die das Magazin 2015 initiierte.
Die nächste Ausgabe mit dem Schwerpunktthema "Innovation" erscheint am kommenden Samstag, den 22. Oktober 2016 - als Supplement der Gesamtauflage der "SZ am Wochenende". Unternehmensangaben.

BR. Startet den Wettbewerb "Call for Podcast" und sucht so "starke deutschsprachige Geschichten und Formate, die das Zeug zum Straßenfeger haben". Er richtet sich an Macher, Hörer, Liebhaber. Gesucht werden neue und "unerhörte" Ideen, für die sich der BR ganz bewusst nach außen wendet. In Kooperation mit Spotify lädt der BR Podcastmacher und diejenigen, die es werden wollen, ein, sich zu beteiligen.
Auswählen wird das Beste dann eine "Crowd Jury". Diese wird bis zum Einsendeschluss am 31. Dezember rekrutiert und soll rund 50 Köpfe stark werden. Unternehmensangaben.

"Bild". Springers Boulevardblatt will am Dienstag mit einer Schwerpunkt-Ausgabe ein "Zeichen für das europäische Selbstgefühl" setzen. Vor dem Hintergrund des Brexits, dem Erstarken europafeindlicher Parteien, kriselnder Mitgliedsstaaten und Terror-Angst will die Zeitung die EU einer kritischen Bestandsaufnahme unterziehen. Die Ausgabe will sich aber mit sämtlichen Aspekten Europas beschäftigen – von Politik und Gesellschaft über Sport, Wirtschaft und Prominenz.
"Vor allem aber schaut Bild auf die Menschen und zeigt, wie Europa ihr Leben beeinflusst", heißt es. Unternehmensangaben.

Harald Glööckler. Laucht inmitten des Hypes um die RTL-II-Show "Curvy Supermodel", wo der Modeschöpfer als Juror auftritt, eine eigenen Kosmetiklinie für sein Label Pompöös, das seit April im Homeshopping über Channel 21 vertrieben wird. Das neue Angebot geht dort am 22. Oktober um 14 Uhr on Air. Unternehmensangaben.

Amuse. Die Online-Plattform für "Neuen Luxus" aus dem Hause Vice ist im Netz. Als Kernzielgruppe fasst Vice Millennials ins Auge, "die auf Qualität und Nachhaltigkeit Wert legen, erfolgreich im Leben stehen und ihren ausgewählten Geschmack zelebrieren". Als Publisher steht Boris Moshkovits hinter Amuse, der für das Redaktionsteam in Berlin und für die Vermarktung verantwortlich zeichnet.
Für das erste Mercedes-Benz S-Klasse Cabriolet der Neuzeit produzierte Amuse bereits den Kunstfilm "Welcome to Farewell" unter der Regie des Musikvideo- und Werberegisseurs Specter Berlin. Der Film ist exklusiv auf der Plattform zu sehen.
Zuletzt wurde eine europäische Adaption der Vice-Marke im Herbst 2015 in Großbritannien gelauncht. Unternehmensangaben.

"GQ". Das Männer-Stil-Magazin aus dem Hause Condé Nast kürt US-Star Bill Murray für sein Lebenswerk mit dem "GQ Männer des Jahres"-Award in der Kategorie "Legende". Am 10. November wird der 66-Jährige die Auszeichnung bei der Gala in der Komischen Oper Berlin persönlich entgegennehmen.
Mitte der 80er-Jahre wurde der Komiker mit seiner Rolle in "Ghostbusters" weltberühmt. Mit Sofia Coppolas "Lost in Translation" gelang ihm 2003 der Wechsel ins Charakterfach. Zuletzt war Murray dieses Jahr in den deutschen Kinos mit "Rock the Kasbah" an der Seite von Kate Hudson zu sehen. Unternehmensangaben.

UFA. Vereint mit der neuen Schauspielerplattform Dailywall ab sofort Nachrichten mit Social Wall. Geboten werden dort exklusive Inhalte von und mit UFA-Talenten. Darüber hinaus finden sich auf Dailywall redaktionelle Inhalte, die auf den Posts der Mimen basieren und thematische Schwerpunkte setzen wie "Top10 Posts des Tages" oder "Das tragen die Stars im Herbst". Die Fans können ihren Stars folgen und sind auf einen Blick über diverse Social-Media-Kanäle immer aktuell informiert.
Zum Start gehören zu den rund 60 Talenten Gesichter wie Janina Uhse, Florian Odendahl, Sabin Tambrea, Milos Vukovic, Manuel Cortez, Tanja Szewczenko, Tobias Licht, Jascha Rust, Kim Gloss und Tanja Tischewitsch. Unternehmensangaben.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit