Branchennews in Kürze :
Schweglers Mediennotizen

"Stern" sonnt sich im Gabriel-Scoop, Studio 100 sichert sich m4e, ZDF siegt am Mittwoch, New TV Kongress zeigt Bewegtbild-News.

Text: Petra Schwegler

"Stern". Der Gabriel-Scoop ist gelungen. Doch wie kam es zu dem Interview, in dem Sigmar Gabriel seinen Rückzug ankündigte? "Stern"-Chefredakteur Christian Krug klärt die Kollegen von der "FAZ" auf. 
Er und sein Team haben übrigens mit der Exklusiv-Meldung zur Kanzlerkandidatur von Martin Schulz den "Spiegel" bei dessen 70-Jahr-Feier überrascht, berichtet Medienjournalistin Ulrike Simon. Dort war auch Sigmar Gabriel zu Gast – der nichts verriet. So musste die Redaktion erleben, wie die News der Konkurrenz durchsickerte und zum Gesprächsthema des Abends wurde.
Bei Gruner + Jahr hatten alle dicht gehalten – sehr zur Freude von Verlagschefin Julia Jäkel. Und das Medienmagazin "Zapp" hält den Finger in die Wunde … 

Sky 1. Legt Details zum neuen Show-Format "Xaviers Wunschkonzert - Live" offen, das Ende 2016 angekündigt worden war.
So sind in der ersten Ausgabe am 17. Februar unter anderem Doro Pesch und Tom Gaebel mit dabei, die zweite Ausgabe der Unterhaltungsshow im Stile des Vox-Formats "Sing meinen Song" ist am 21. April zu sehen. Dort ist Naidoo bekanntlich ausgestiegen – bei Sky 1 gibt es ein ähnliches Konzept: Naidoo wird bei Sky 1 vier Musikerkollegen begrüßen und mit ihnen unterschiedliche Songs singen.
Durch die Sendung führen wird Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek. Unternehmensangaben.

Studio 100. Das belgische Produktions- und Lizenzhaus, das einst die "Biene Maja"-Firma EM.TV gekauft hat, sichert sich nun eine Mehrheitsbeteiligung an der m4e AG ("Mia & Me"). 68 Prozent will Studio 100 am Münchener Brand Management- und Medienunternehmen erwerben. Die Gründungs- und Hauptaktionäre der m4e AG, Hans Ulrich Stoef, Michael Büttner, Oliver Jansen und Cees Wessels, haben sich über den Verkauf sämtlicher von ihnen gehaltener Aktien geeinigt. 
"Dieser Schritt wird den Zusammenschluss beider Unternehmen zu einem der führenden Anbieter von Kinder- und Familienunterhaltung und Inhalten in Europa machen", heißt es. Noch muss das Bundeskartellamt den Deal abnicken. Unternehmensangaben.

ZDF. Mit dem Mittwochabend-Krimi lagen die Mainzer diese Wochel weit vorn: 7,57 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren verfolgten ab 20.15 Uhr "Marie Brand und das ewige Wettrennen". Mariele Millowitsch versuchte in der Rolle der Kölner Ermittlerin herauszufinden, was hinter dem Mordanschlag auf eine Lehrerin steckt. Der Gesamtmarktanteil lag bei 23,1 Prozent. Das waren für die Hauptsendezeit mit Abstand die besten Werte. Unternehmensangaben.

Deutsche Telekom. Zeigt ab der Spielsaison 2018/19 alle Spiele der 3. Fußball-Liga kostenpflichtig bei Entertain. Noch hält die ARD die Exklusiv-Rechte. Sie bleibt auch in Zukunft am Free-TV am Ball, künftig werden aber die Partien pro Spieltag auf bis zu sowie Highlights begrenzt. Die Telekom darf zudem schon ab der kommenden Saison auch Spiele der Frauen-Bundesliga exklusiv übertragen. Unternehmensangaben.

New TV Kongress 2017. Steht dieses Jahr am 21. März in Hamburg unter dem Motto "Business Innovation On Screen". Experten der Bewegtbildbranche diskutieren über Inhalte, Technology und Distribution. Sprechen werden Chris Mead (Twitch), Raquel Bubar (New York Times) und Cyrus Saihan (BBC). Zu mehr Informationen und zur Anmeldung geht’s hier lang. Unternehmensangaben.

"Wirtschaftswoche".  Kooperiert für ihre neue Titelgeschichte mit der Nachrichtenagentur Bloomberg. Das Wirtschaftsmagazin widmet sich in seiner neuen Ausgabe der Frage, warum so viele deutsche Weltmarktführer in der Provinz sitzen – und schickte dafür die gebürtige Irin und Bloomberg-Journalistin Angela Cullen auf eine Entdeckungsreise durch Deutschland.
Die Ausgabe erscheint am Freitag pünktlich zum "Gipfeltreffen der Weltmarktführer", das die "WiWo" vom 31. Januar bis 2. Februar in Schwäbisch Hall ausrichtet. Unternehmensangaben.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.