Branchennews in Kürze :
Schweglers Mediennotizen

AXN zeigt Serie zum Kultfilm "Snatch", Naddel reist für Sonnenklar.TV, Hella von Sinnen geht Online, Kopper verlässt den "Tatort". 

Text: Petra Schwegler

AXN. Der Sony-Abosender hat sich die exklusiven Rechte an der Deutschlandpremiere inklusive umfassender Abrufrechte der neuen Crackle-Eigenproduktion "Snatch" mit Rupert Grint gesichert.
Der TV-Kanal rund um Action & Entertainment zeigt die Adaption des britischen Kultfilms (mit Brad Pitt in der Rolle eines nuschelnden und boxenden Zigeuners) ab 23. Mai immer dienstags ab 21.50 Uhr in Doppelfolgen. Im Anschluss sind alle Folgen in den Videotheken von Vodafone und Unitymedia sowie in der TV-Mediathek Entertain abrufbar.
In der Serie tritt "Harry Potter"-Star Rupert Grint nicht nur als Hauptdarsteller, sondern auch als Executive Producer. Unternehmensangaben.

Sonnenklar.TV. Nimmt "Naddel" unter Vertrag. Nadja Abd el Farrag und der Münchener Reiseshoppingsender werden langfristig zusammenarbeiten. Sie wird als Reise-Talkerin unterwegs sein und live aus Urlaubsorten berichten. Zum Auftakt der Kooperation ist "Naddel" Gast auf einer Party des Senders im Rahmen der ITB kommende Woche in Berlin Kreuzberg.
Die neuen Partner haben sich bereits beschnuppert: bei der Sendung "Küche & Co." im Februar. Zuletzt machte die Moderatorin durch ihre Teilnahme beim Promi-Special "Raus aus den Schulden" (RTL) von sich reden. Dort wurde sie von Peter Zwegat durch die Privatinsolvenz begleitet. Unternehmensangaben.

"Prisma". Das Supplement gründet zum 1. Mai eine eigenständige Nord-Ausgabe. Partner dabei sind neben der "Hamburger Morgenpost" und der "Elbe-Jeetzel-Zeitung" die bereits heute "Prisma" beilegen, auch drei neue Gesellschafter: sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag, A. Beig Druckerei und Verlag sowie die Weser-Kurier Mediengruppe Bremer Tageszeitungen AG.
Zum 1. September 2017 tritt zudem die "Neue Osnabrücker Zeitung" der neuen Regionalausgabe Nord bei. Unternehmensangaben.

Oscar. Die Umschlags-Panne bei der Gala am Sonntag hat für die verantwortlichen Mitarbeiter Folgen. Die beiden Angestellten der Prüfgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC), die auf der Oscar-Bühne die Umschläge mit dem Gewinnernamen austeilten, werden bei zukünftigen Shows nicht mehr dabei sein.
Diese Entscheidung der Film-Akademie bestätigte eine Academy-Sprecherin. Via dpa.

Funk. Hat gleich 160 neue Episoden der Morning-Webshow "Guten Morgen, Internet!" beim Produzenten Studio71 bestellt. Der Online-Jugendkanal von ARD und ZDF geht am 6. März mit Kelly MissesVlog und Sturmwaffel in die zweite Staffel. Sie werden damit weiterhin montags bis freitags bei Funk und auf Youtube ab 6.30 Uhr mit Schlagzeilen zur Internetkultur, lustigen Geschichten und kuriosen Aktionen in den Tag starten. Unternehmensangaben.

Hella von Sinnen. Geht online. Die Hamburger Produktionsfirma Alsterfilm startet Ende März ein neues monatliches Format für ihren eigenen Online-Sender Massengeschmack-TV. In "Der ComicTalk" wird sich die Entertainerin einmal pro Monat live vor Publikum mit Gästen über aktuell erschienene Comics unterhalten - und sicher auch streiten. Der Anbieter stellt den Neustart als "literarisches Quartett für Comics" vor. Unternehmensangaben.

"Tatort". Die ARD-Krimireihe verliert nach dem Bremer Duo Postel/Mommsen auch noch Andreas Hoppe. Nach gut 20 Jahren hört der 56-jährige Schauspieler laut SWR beim Ludwigshafener "Tatort" auf.
Hoppe hatte seit 1996 als Kommissar Mario Kopper an der Seite von Kommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) in der ARD-Krimireihe ermittelt. Zum letzten Mal soll der Halb-Italiener Kopper als kerniger und etwas chaotischer Polizist im Herbst zu sehen sein. Dann soll der 57. und letzte Fall ("Kopper") des Ermittler-Duos gezeigt werden. dpa/Unternehmensangaben..

Condé Nast International. Kommt nach dem Digital-First-Launch von "Vogue Arabia" im Herbst 2016 mit einer Website in arabischer und englischer Sprache am 5. März mit der ersten Printausgabe in den Handel. Unternehmensangaben.

MDR. Bietet ab sofort alle Highlights der eigenen Comedy-Sendungen auf dem neuen Comedy-Portal Spasszone.de an. Gelauncht wurden zeitgleich ein "Spasszone"-Youtube-Kanal und ein Facebook-Account.
Aktuellstes Projekt sind die 3. Dresdner Humorfestspiele "Humorzone", die der MDR online sowie in TV zeigt. Unternehmensangaben.

ARD. Dort hat der FC Bayern mit dem 3:0-Erfolg über Schalke 04 nicht nur das Halbfinale im DFB-Pokal erreicht, sondern auch den Fernsehabend am Mittwoch für sich entschieden. 7,08 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren verfolgten ab 20.45 Uhr den Pokalsieg des deutschen Meisters. Der Gesamtmarktanteil betrug 22,8 Prozent.
Die TV-Konkurrenz hatte das Nachsehen. Ab 20.15 Uhr verbuchte Rudi Cerne mit "Aktenzeichen XY... ungelöst" im ZDF 4,87 Millionen Zuschauer (14,7 Prozent). Die RTL-Showreihe "Der Bachelor" kam auf 3,02 Millionen Gesamtzuschauer (9,3 Prozent). dpa/Unternehmensangaben.

Geo Television. Beim Abosender geht mit "Der letzte Dalai Lama?" am 9. März die erste Eigenproduktion auf Sendung. Der Film ist in Zusammenarbeit mit "Geo"-Autor Florian Hanig und dem RTL-News-Dienstleister Info Network entstanden. Die Dokumentation zeigt ab 20.15 Uhr ein exklusives Interview mit Tenzing Gyatso, dem 14. Dalai Lama. Unternehmensangaben.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.