Andenken :
Sender trauern um Udo Jürgens

Zum Gedenken an den Musiker Udo Jürgens, der am 21. Dezember im Alter von 80 Jahren starb, ändern ARD und ZDF ihr Programm. Radiosender ehren den Sänger ebenfalls.

Text: Uli Busch

Zum Gedenken an den Musiker Udo Jürgens, der am 21. Dezember im Alter von 80 Jahren starb, ändern ARD und ZDF ihr Programm. Radiosender ehren den Sänger ebenfalls.

Die ARD sendet am 22. Dezember um 20.15 Uhr die eineinhalbstündige Dokumentation "Der Mann, der Udo Jürgens ist". : "Über Generationen hinweg hat er die Menschen mit seiner Musik und seiner Persönlichkeit begeistert. Die ARD trauert um einen großen Künstler. Wir werden ihn sehr vermissen", sagt der Vorsitzende Lutz Marmor. 

Das ZDF strahlt am 22. Dezember im Hauptabendprogramm die Wiederholung der Geburtstagsgala "Udo Jürgens - Mitten im Leben" aus (20.15 Uhr). Um 1.05 Uhr wiederholt das ZDF die Talkshow "Markus Lanz" vom 26. September 2012, in der der Ausnahmekünstler sich den Fragen von Markus Lanz stellt. Die "Leute heute"-Sendung widmet sich um 17.45 Uhr ausschließlich dem deutschen Chansonnier. Außerdem zeigt das ZDF nach den "heute"-Nachrichten, 19.20 Uhr, die Sondersendung "Merci Udo Jürgens", in der die großen Stationen im Leben von Udo Jürgens beleuchtet werden. ZDF-Intendant Thomas Bellut: "Das ZDF verneigt sich vor einem der größten Entertainer unserer Zeit. Udo Jürgens hat vielen Menschen über viele Jahre großartige Musik, allerbeste  Unterhaltung, aber auch nachdenkliche Texte geboten. Wir vermissen ihn schon jetzt."

Am 25. Dezember zeigt das ZDF die "Helene Fischer Show": Hier hatte Jürgens seinen letzten deutschen TV-Auftritt; die Show wurde am 11. und 12. Dezember aufgezeichnet. Bayern1 ändert sein laufendes Radioprogramm und spielt stündlich mindestens einen Udo-Jürgens-Titel. Dazu gibt es aktuelle Äußerungen von Weggefährten und Hörern. Am Abend gibt es dann von 20.00 bis 21.00 ein Bayern 1-Spezial: " Erinnerungen an Udo Jürgens".

3 Sat ehrt den Sänger und Entertainer am 22. Dezember um 22.25 Uhrmit der Dokumentation "Udo", die den Musiker und auch den Menschen abseits der Bühne zeigt - den Menschen Udo Jürgen Bockelmann. Dabei kommen zu Wort: Udo Jürgens, seine Kinder Jenny und Johnny, seine erste Liebe Brigitta Köhler, sein Managerfreund Freddy Burger, sein Freund Thomas Druyen und seine Fans.

Der WDR würdigt den Chansonnier mit zahlreichen Sendungen in Radio und Fernsehen. Im WDR Fernsehen ist am 22. Dezember die Sendung "Legenden: Udo Jürgens" (22 Uhr) zu sehen, Einsfestival zeigt "Der Mann mit dem Fagott" ab 21.45 Uhr; der Fernsehfilm läuft dann am 23. Dezember beim WDR um 20.15 Uhr. Im Anschluss ist die WDR-Talkshow "B.trifft" aus dem Jahr 2004 zu sehen. 

Der Radiosender WDR 5 wiederholt am 22. Dezember um 21.05 Uhr das Hörfunk-Feature "Noch lange nicht Schluss" zu Jürgens' 80. Geburtstag. WDR 4 spielt heute über den Tag verteilt immer wieder Lieder des Musikers und lässt Wegbegleiter und Fans zu Wort kommen. WDR 2 berichtet aktuell u.a. über Reaktionen auf seinen Tod.

Radio Bayern 1 ändert sein laufendes Radioprogramm und spielt stündlich mindestens einen Udo-Jürgens-Titel. Dazu gibt es aktuelle Äußerungen von Weggefährten und Hörern. Am Abend gibt es dann von 20.00 bis 21.00 ein Bayern 1-Spezial: "Erinnerungen an Udo Jürgens".

Der Sender Harmony.fm spielt heute ab 14 Uhr die großen Hits des Sängers – in Studio- und Live-Versionen. Die Hessen können sich bei der Radiostation außerdem ihren Udo Jürgens-Lieblings-Hit wünschen und sich von
dem Star verabschieden oder ihre persönlichen Erlebnisse im Radio erzählen.

Der deutsche Sänger, Komponist und Entertainer Udo Jürgens starb am 21. Dezember an Herzversagen in seiner Wahlheimat Schweiz.