Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Media-Strategie

Online-Content und Social-Media-Maßnahmen ergänzen die klassische Kampagne. Auf rtl2.de gibt es dann eine Sonderseite mit Tipps gegen Mobbing, einem Interview mit Carsten Stahl und Vorabmaterial zur Sendung. Die Videos "Stars gegen Mobbing" laufen auch auf YouTube, in weiteren Social-Media-Kanäle sensibilisert RTLII unter den Hashtags #1von6 und #gegenmobbing für das Thema.

Geplant ist außerdem eine Mobbing-Umfrage im WhatsApp-Newsletter des Jugendmagazins "Bravo" sowie eine Wipe-Ad auf Smartphones und Tablets: Durch Wischbewegungen über den Screen "säubert" der User eine Tafel, die mit beleidigenden Ausdrücken beschrieben ist und legt den Sendehinweis frei. 

In 29 CinemaxX-Kinos werden bundesweit Spiegel- und Toilettenaufkleber sowie in 120 Kinos Edgar Cards eingesetzt, mit typischen Mobbing-Begriffen wie "Opfer" oder "Looser". Darüber hinaus gibt es Radiospots bei Radio Energy in Berlin, Hamburg, München, Nürnberg und Stuttgart sowie Werbemittel auf den eigenen Kanälen: on air bei RTL II in Form eines Switch-In-Spots, und online auf rtl2.de, TV NOW sowie in den RTL II Apps. Auch Anzeigen in Online- und Printtiteln sind geplant. Um Media kümmert sich Mediacom München

Anzeige und Spiegelaufkleber von RTL II

Anzeige und Spiegelaufkleber von RTL II


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

koordiniert und steuert als Newschefin der W&V den täglichen Newsdienst und schreibt selber über alles Mögliche in den Kanälen von W&V Online. Sie hat ein Faible für nationale und internationale Kampagnen, Markengeschichten, die "Kreation des Tages" und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.