ProSieben mit "Kill the Boss 2" schalteten 1,55 Millionen Zuschauer (4,8 Prozent) ein. Bei den Werberelevanten reichte das mit 10,8 Prozent immerhin knapp, um RTL und Vox zu überholen.

Und RTL II: Mit dem 16 Jahre alten Film "Natürlich Blond" kamen die Münchner allerdings auf immerhin 6,1 Prozent der jüngeren Zuschauer, 1,06 Millionen (3,2 Prozent) sahen insgesamt zu. Das ist vor allem tragisch für Sat.1: Denn hier holte die Talentshow "It's Showtime" gerade mal 1,17 Millionen Seher (4 Prozent) - und enttäuschende 5,6 Prozent der 14- bis 49-Jährigen (570.000) zur besten Sendezeit.

Auf Kabel eins sahen 1,02 Millionen (3,1 Prozent) die neue Folge der Doku-Reihe "Die spektakulärsten Kriminalfälle". Für "Bella Block: Unter den Linden" mit Hannelore Hoger in der Hauptrolle schalteten 690 000 (2,0 Prozent) den Sender ZDF Neo ein.

Im Durchschnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen TV-Sendern mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent auf Platz eins. Es folgt das Erste mit 11,5 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,7 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,9 Prozent), Vox (5,2 Prozent), ProSieben (4,7 Prozent), Kabel eins (3,4 Prozent), RTL II (3,2 Prozent), ZDF Neo (2,7 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent). (sh/mit dpa)


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.