Zeit-Online-CEO Christian Röpke glaubt, damit die "hervorragende Reichweitenentwicklung" weiter fortsetzen zu können – ohne mit zu hohen Paywalls Leser zu vergrätzen. Gleichzeitig wolle das Haus das Digital-Abo durch das "Reader Revenue"-Modell deutlich ausbauen, heißt es. Zeit.de-Chefredakteur Jochen Wegner betont: "Wir haben einen, so hoffen wir, guten Weg gefunden, unsere elf Millionen Leser mit den aktuellen Inhalten der Print-Ausgabe bekanntzumachen – und im Gegenzug unsere Leser besser kennenzulernen."

Monatlich erreicht Zeit Online 11,23 Millionen Leser (Agof internet facts November 2016). Die digitale Abo-Auflage der "Zeit" liegt aktuell bei 55.000 Exemplaren.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.