So will die WAZ mit dem neuen Magazin "Paula" bei Frauen punkten

Die WAZ Women Group verspricht: "Der Themenmix, das praktische Pocket-Format und die hochwertige Ausstattung machen Paula zu einem modernen, vielseitigen Magazin für Frauen im Alter zwischen 30 und 50.“ Und das schon bald...

Frauenmagazine gibt es viele. Mit einem Mix aus „Promis, Trends und großem Themen-Extra im handlichen Pocket-Format“ will nun die WAZ-Women Group mit dem neuen zweiwöchentlichen Frauenmagazin "Paula" bei den Leserinnen punkten.

Chefredakteurin Ingrid Theis spricht dabei Frauen ab 30 an. Die erste Ausgabe liegt ab Samstag, 12. Mai, am Kiosk. Über das neue Projekt hat der W&V-Schwestertitel „Kontakter“ bereits vor einigen Wochen berichtet.

"Paula" sei die auf dem deutschen Markt „bisher einmalige Kombination aus Premium Yellow Magazin und vollwertiger service-orientierter Frauenzeitschrift“, heißt es in der WAZ-Mitteilung vom Donnerstag. Zu News und Hintergründen aus der Welt der Promis packt "Paula" einen Ratgeber-Teil, rund um die Themen Mode, Beauty, Deko, Reisen, Kochen und Gesundheit. Als „besonderes Highlight jeder Ausgabe“ bezeichnet der Verlag den ausführlichen, bis zu 40 Seiten starken monothematischen Extra-Teil. Passend zur Saison geht es in der Erstausgabe um die "Bikini-Figur".

„Der Themenmix, das praktische Pocket-Format und die hochwertige Ausstattung machen "Paula" zu einem modernen, vielseitigen Magazin für Frauen im Alter zwischen 30 und 50“, heißt es weiter. "Paula" kommt alle zwei Wochen, immer samstags mit 140 Seiten und für 1,90 Euro in den Handel. Der Online-Part ist vom Start weg mit dabei, auch im Social Web ist "Paula“ aktiv.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit