Vox "Promi Shopping Queen" landete beim Gesamtpublikum dahinter. 1,50 Millionen schalteten ein, in der werberelevanten Zielgruppe erreichte der Sender damit aber sehr gute 9,5 Prozent - mehr als Gottschalk beim Schwestersender RTL.

Kabel eins konnte mit "Die spektakulärsten Kriminalfälle" nur bei 990.000 Zuschauern landen. Der RTL II-Thriller "Die Firma" wurde von 950.000 Zuschauern gesehen und der ZDF Neo-Krimi "Bella Block: Hundskinder" von 610.000.

Im Schnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen TV-Sendern mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent vorn. Es folgt das Erste mit 11,5 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,7 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,8 Prozent), Vox (5,2 Prozent), ProSieben (4,7 Prozent), Kabel eins (3,4 Prozent), RTL II (3,2 Prozent), ZDF Neo (2,7 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent). (W&V/dpa)


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.