Und so ist "Allegra" erneut als nicht rentabel eingestuft worden, wird von Axel Springer - engültig, heißt es - dichtgemacht.

Kalb: "Nach einem Jahr müssen wir allerdings das Fazit ziehen, dass es trotz vieler begeisterter Rückmeldungen keine stabile wirtschaftliche Perspektive gibt." Nun arbeite das Team des Axel Springer Mediahouse an neuen Konzepten, die 2017 umgesetzt werden sollen.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.