Launch :
Springer testet "Fußball-Bild"

Am 26. August startet die neue Bundesliga-Saison und der Axel Springer Verlag einen neuen Testballon. Dann erscheint erstmals die "Fußball Bild". Erstmal gibt es die Zeitung nur in ausgewählten Testgebieten.

Text: Anja Janotta

Einen Euro wird die Zeitung kosten.
Einen Euro wird die Zeitung kosten.

Am 26. August startet die neue Bundesliga-Saison und der Axel Springer Verlag einen neuen Testballon. Dann erscheint erstmals die "Fußball Bild". Darin werden die Fußball-Berichterstattung der einzelnen Regionalausgaben und Online-Angebote von "Bild" gebündelt. Die neue Zeitung umfasst 24 Seiten und soll täglich von Montag bis Samstag erscheinen. Testmarkt sind der Großraum München und Stuttgart. Die Startauflage wird 60.000 Exemplare umfassen. Ein Euro kostet eine Zeitung.

Matthias Brügelmann, Stellvertreter der "Bild"-Chefredakteurin, ist Redaktionsleiter. Er schwärmt: "Es war schon immer der Traum dieser Redaktion, eine tägliche Sportzeitung zu gestalten, wie es sie in Spanien, Italien und Frankreich schon seit vielen Jahren gibt. Mit ‚Fußball Bild‘ wollen wir auch den deutschen Fans ihre tägliche Dosis Fußball geben und damit eine Marktlücke schließen."

Frank Mahlberg, Managing Director Bild Print, ergänzt den Kollegen: "Mit ‚Fußball Bild‘ bauen wir die seit Jahrzehnten herausragende Sportkompetenz bei ‚Bild‘ aus und nutzen dabei effizient vorhandene Inhalte für einen neuen Titel."

Der Test wird von umfangreichen Werbemaßnahmen in Print, Funk und am Point of Sale begleitet.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.