Kalkofe und Rütten live :
Tele 5 bringt SchleFaZ auf Tour

Mit "SchleFaZ on Tour" läutet Tele 5 eine neue Runde der "schlechtesten Filme aller Zeiten" mit Oliver Kalkofe und Peter Rütten ein. Die Details.

SchleFaZ geht raus! Ende Juni heißt es in 5 Städten "Oliver Kalkofe und Peter Rütten live".
SchleFaZ geht raus! Ende Juni heißt es in 5 Städten "Oliver Kalkofe und Peter Rütten live".

Tele 5 bringt mit Oliver Kalkofe und Peter Rütten die Marke SchleFaZ unters Volk. Das Team geht Ende Juni für eine Woche auf Tour. "Fünf Städte, fünf Clubs und zwei Kerle, denen kein Film scheiße genug sein kann" – so kündigt der Münchner Sender am Mittwoch "SchleFaZ on Tour" an.

Start ist am 26. Juni in München, wo das Duo im Substanz mit "SchleFaZ: Hentai Kamen“ gastieren wird. Nach Leipzig, Köln und Hamburg endet der Ausflug mit "geilem Scheiß" am 30. Juni im Berliner Kino International.

Schlägt das Team um Tele-5-Senderchef Kai Blasberg damit nun Kapital aus SchleFaZ? Mitnichten. Die Tickets für "Oliver Kalkofe und Peter Rütten live" werden nicht verkauft, sondern verlost: auf Facebook und bei Radiopartnern in den Städten der Club Tour. Wer keine Eintrittskarte mehr ergattert, kann trotzdem live dabei sein. Kurz vor der Premiere der Club Tour am 26. Juni in München wird es ein "Facebook Live" geben, bei dem die beiden SchleFaZ-Experten die Fragen der Fans beantworten.

Wie es mit SchleFaZ weitergeht

Ist die Lust auf SchleFaZ geweckt? Dann befriedigt Tele 5 den Appetit. Denn die Club Tour bildet den Auftakt für eine neue SchleFaZ-Staffel. Zwölf Filme nehmen sich Kalkofe und  Rütten ab dem 30. Juni den Sommer über zur Brust, darunter Perlen wie "Sharktopus vs. Whalewolf". "SchleFaZ - Die schlechtesten Filme aller Zeiten" ist eine Produktion von Kalk TV in Kooperation mit Fairworks.

Ein bisschen Geld wird aber doch noch mit der Tele-5-Marke verdient. Mit "SchleFaZ - das Cocktailbuch" drängt der Sender in den Fan-Haushalt. "Neben filmreifen Cocktail-Rezepten finden sich darin auch die passenden Trinksprüche und –spiele", heißt es in der Ankündigung. Der Trinkwillige muss auch gar nicht mehr lange warten: Ab Freitag ist das Werk im Buchhandel und bei Amazon erhältlich.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit