Die Idee für die Sendung, im Original "Hall Pass", entstand aus einer Kooperation der internationalen Partner Phileas Productions und MY Entertainment. The Story Lab ist für die Lizenzierung an die Kölner Produktionsfirma Joker Productions sowie die Vermittlung der Show an RTL II verantwortlich.

Ziel: Millennials begeistern

The Story Lab stellt in attraktive Zielgruppen für seine Formate in Aussicht - schließlich kommen Realityshows vor allem bei den jungen Zuschauern gut an. Etwa die RTL-II-Kuppelsendung Love Island: Die neuen Folgen, derzeit auf Sendung, erreichen beachtliche 8 bis 10 Prozent der werberelevanten Zuschauer bis 49 Jahre (Senderschnitt 14-49: 5-6 Prozent). Jan von Wussow, Executive Director bei TSL, über das Potenzial von "48h Single": "Unserer Zielgruppe der Millennials bietet die Sendung einen gleichermaßen hohen Identifikations- wie Unterhaltungswert."

Der Anspruch von TSL, von Dentsu Aegis 2016 nach Deutschland gebracht, ist nichts weniger als das Revolutionieren der Lieferkette der Inhalte. Das Angebot wendet sich an Werbungtreibende, Medienunternehmen und Produktionsfirmen; es werden Inhalte entwickelt, produziert, vermarktet und vertrieben. Weltweit sind bei TSL bereits mehr als 300 Mitarbeiter tätig, rund 30 Mitarbeiter davon an den Deutschlandstandorten Hamburg und Düsseldorf.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.