TV-Sender Sky wirbt an Tankstellen

Der Pay-TV-Sender Sky wirbt an der Zapfsäule um neue Abonnenten. Der Bezahlsender will auf den Digital-Bildschirmen des Außenwerbers Amscreen künftig Programmspots und Programmhinweise zeigen.

Der Pay-TV-Sender Sky wirbt an der Zapfsäule um neue Abonnenten. Der Bezahlsender will auf den Digital-Bildschirmen des Außenwerbers Amscreen künftig Programmspots und Programmhinweise zeigen. Das britische Out-Of-Home-Unternehmen betreibt in Deutschland 1250 Digital-Bildschirme an Aral-Tankstellen.

Die Terminals von der Tanke bieten „zusätzlich zum klassischen Marketingmix eine innovative Kommunikationsform mit großer Flexibilität“, meint Sky-Marketingmanager Ivo Hoevel. Überzeugt hätten „hohe Aufmerksamkeit für den Screen vor Ort und die Zielgruppen, die wir mit dieser Werbeform erreichen“.

Der Pay-TV-Sender ist der erste Kunde, mit dem Amscreen seine neue Real-Time-Technologie testet. Mit ihr lassen sich auch einzelne Bildschirme ansteuern und so individueller und lokaler werben. Die Technik biete „ganz neue Möglichkeiten der Kundenansprache“, erklärt Winfried Karst, CEO Zentral- und Osteuropa des Out-of-Home-Unternehmen. „Wir stehen in Deutschland erst am Anfang und planen auch die Verbreitung in Zukunft noch zu erweitern.“ Auch in anderen Ländern, darunter der Euro-Veranstalter Polen, soll die Bildschirm-Dichte ausgebaut werden.


Autor:

Thomas Nötting
Thomas Nötting

ist Leitender Redakteur bei W&V. Er schreibt vor allem über die Themen Medienwirtschaft, Media und Digitalisierung.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit