Medien-Splitter :
Was in der Branche sonst noch geschieht

RTL krönt mal wieder einen Millionär. "Wired" bekommt eine neue Stellvertretende Chefredakteurin. Der "Club der roten Bänder" endet mit Rekord-Quote.

Text: Anja Janotta

RTL: Günther Jauch hat wieder einen Millionär bei "Wer wird Millionär" gekrönt. Der elfte Gewinner der RTL-Quizsendung ist ein Psychologie-Doktorand und musste als letzte Frage beantworten, aus wie vielen Steinchen der Zauberwürfel besteht. Auch die Quoten waren gut: 6,75 Millionen Zuschauer sahen zu. Die abschließende Folge der Kuppelshow "Bauer sucht Frau" interessierte 6,15 Millionen Menschen (19,2
Prozent). dpa

DPRG: Die Deutsche Public Relations Gesellschaft will ab Anfang des kommenden Jahres die Mitgliederverwaltung, die Redaktion und die Organisation von Events an den Medienfachverlag Oberauer übertragen. Dort erscheint schon seit Anfang des Jahres das "PR Report". Der Verlag wird für die Verbreitung und Vermarktung der Inhalte verantwortlich sein und steuert dies vom neuen Standort Berlin. Ab Januar soll es auch eine neue Website DPRG-Journal geben mit einem 14-tägig erscheinenden Online-Newsletter. Alle Mitglieder der DPRG erhalten ab 2016 auch den gedruckten "PR Report", der künftig alle zwei Monate erscheinen wird. Dieser wird um ein gedrucktes DPRG-Journal ergänzt. Per Mitteilung

Vox: Der "Club der roten Bänder" hat beim Finale am 7. Dezember Quoten-Bestwerte erzielt: Die letzte Folge der ersten Staffel erreichte einen
Marktanteil von 12,6 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen; insgesamt schalteten 2,71 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren ein. Damit war Folge
10 der ersten Staffel die bisher erfolgreichste Vox-Primetime-Sendung im Jahr 2015 bei den Gesamtzuschauern. Per Mitteilung

"Wired": Domenika Ahlrichs wird ab dem 4. Januar 2016 stellvertretende Chefredakteurin des Blattes. Gleichzeitig ist sie für den Ausbau und die Weiterentwickluing von wired.de zuständig. Seit 2011 war sie als stellvertretende Chefredakteurin bei Zeit Online beschäftigt. Zuvor arbeitete sie sieben Jahre lang für die Netzeitung. Ab kommenden Jahr will "Wired" sich stärker auf die digitalen Inhalte der Marke konzentrieren. Das Magazin erscheint dann quartalsweise statt mit jährlich zehn Ausgaben. Per Mitteilung

SWR: Vor 35 Jahren hat der "Tatort - Der gelbe Unterrock» auch wegen eines Triebtäters im Karneval für heftige Kritik bei Fernsehzuschauern gesorgt. Im Januar will der SWR die 109. Folge der Krimireihe nun erstmals wiederholen. Gezeigt wird der Streifen am 16. Januar 2016 (23.25 Uhr). Der Krimi thematisiert Gewalt an Frauen im Mainzer Karnevalsmilieu. In Fankreisen gilt der Streifen von 1980 als eine der schlechtesten Folgen der Kultreihe. Der damalige Südwestfunk hatte nach der Ausstrahlung zahlreiche Leserbriefe und Beschwerdeanrufe erhalten. dpa

WDR: Michael Loeb hat bei der WDR Mediagroup verlängert. Er steht seit 2008 an der Spitze des Vermarkters und WDR-Tochter. Die Gesellschafterversammlung hat seinen Vertrag nun um fünf Jahre verlängert. per Mitteilung

Axel Springer: Die Tochter Axel Springer Digital Ventures ihren Anteil an dem New Yorker Video-Nachrichten-Unternehmen NowThis Media erhöht und ist nun dessen zweitgrößter Investor. Das Startup mit Sitz in New York richtet sich an die Zielgruppe der 18- bis 34-jährigen und produziert kurze Nachrichten-Videos, die auf die Verwendung auf mobilen Geräten sowie auf die Distribution über soziale Netzwerke zugeschnitten sind. Insgesamt hat NowThis Media in dieser Runde 16 Millionen US-Dollar von Investoren eingesammelt. Videos des Startups laufen bereits bei Bild.de und Welt.de. Per Mitteilung


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.