Splitter :
Was sonst noch in der Medienbranche passiert

BurdaHome vertieft Blogger-Beziehungen, Mediengruppe RTL erneuert sich im Netz, "taz" erscheint auch auch Türkisch.

Text: Petra Schwegler

BurdaHome. Setzt gemeinsam mit der Agentur Connecting Companies die 2015 "sehr erfolgreich gestartete" Event-Reihe der Food Blog Days fort - und expandiert in diesem Jahr nach Österreich und in die Schweiz. So werden auch im August in Wien und im November in Zürich Food Blog Days stattfinden.
Dabei treffen kreative Koch- und Back-Blogger bei Workshops und Küchenpartys auf Blogger-Freunde, Marken und deren Produkte. Bereits am 30. April startet die Event-Reihe in Deutschland mit Hamburg als erster Station. Es folgen Düsseldorf am 7. Mai, München am 21. Mai, Berlin am 28. Mai und Frankfurt am 11. Juni. Unternehmensangaben.

Mediengruppe RTL. Für den neuen Internetauftritt der Senderfamilie hat die Kölner Medienproduktion Vision Factory ein visuelles und strategisches Grundkonzept entwickelt und in Kooperation mit der Digitalagentur Demodern umgesetzt. Um die Sendermarken RTL, Vox, Super RTL, RTL Nitro oder auch Geo Television, IP Deutschland und Videoplattformen im Netz passend darzustellen, kommen beispielsweise 360-Grad-Videos zu Einsatz. Dabei kann der User in den Darstellungen navigieren und weitere interaktive Inhalte und Informationen zum Konzern abrufen. Der neue Auftritt der RTL Mediengruppe ist seit Montag im Netz präsent. Unternehmensangaben.

ZDF. Hat sich mit dem Krimi "Die Toten vom Bodensee - Stille Wasser" am Montagabend klar gegen die TV-Konkurrenz durchgesetzt. Die Produktion mit dem Ermittler-Duo Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) und Hannah Zeiler (Nora von Waldstätten) sahen ab 20.15 Uhr 6,77 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Gesamtmarktanteil 20,5 Prozent).
Verfolger mit deutlichem Abstand war Günther Jauch mit "Wer wird Millionär?", der zeitgleich auf RTL zu sehen war. Die Quizshow hatten 4,70 Millionen Gesamtzuschauer eingeschaltet. Das war ein Marktanteil von 14,2 Prozent. Unternehmensangaben.

ProSieben. Weist mit einer Gegendarstellung zu einem "Bild"-Artikel darauf hin, dass entgegen den dortigen Behauptungen Oliver Pocher und Sophia Thomalla "weder aktuell noch künftig eine Show mit dem Titel Der Schöne und das Biest" für ProSieben drehen würden. Zudem sei keine Sendung mit den beiden geplant – "weder nach den Sommerferien noch davor".
Unterdessen bestätigte Pochers Sprecher, dass die beiden ein gemeinsames Fernsehprojekt planen und derzeit einen Pilotfilm produzieren würden. Ob, wann und bei welchem Sender das Ergebnis am Ende zu sehen sein wird, stehe aber noch nicht fest. Die ersten Aufnahmen seien aber schon im Kasten. Bald soll es im Studio weitergehen. Unternehmensangaben/dpa.

"taz". Die "tageszeitung" erscheint zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai mit einer Sonderausgabe zum Thema "Pressefreiheit in der Türkei". Alle Texte sollen in türkischer und deutscher Sprache erscheinen. Die Redaktion erstellt die Sonderausgabe in Zusammenarbeit mit türkischen Journalisten.
Auf zwölf Seiten geht es unter anderem um die Haltung der türkischen Regierung zu kritischer Berichterstattung, um den Umgang von Journalisten mit Repressionen und um die Bedeutung von Satire in der Türkei. Die "taz" will mit der Ausgabe ein Zeichen der Solidarität setzen. Unternehmensangaben.

dpa. Dort wird Imke Hendrich im Juli zur neuen Nachrichtenchefin. Die 46-Jährige tritt die Nachfolge von Thomas Pfaffe an, der mittlerweile den Landesdienst Ost leitet. Hendrich arbeitet seit 20 Jahren für die Nachrichtenagentur, zuletzt als Regionale Multimediachefin. Unternehmensangaben.

Christian Rohde. Wechselt zum 1. Mai als Produzent von Magic Flight Film zur UFA Fiction. Rohde, der seit mehr als 15 Jahren in der Film- und TV-Branche arbeitet, war bereits von 2000 bis 2009 für die UFA als Produzent bei Teamworx tätig. Beim Red-Arrow-Unternehmen Magic Flight Film verantwortete er zuletzt den Samstagabend-Thriller "Die Informantin" mit Aylin Tezel. Unternehmensangaben.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.