Splitter :
Was sonst noch in der Medienbranche passiert

Tobias Schmid vor dem Wechsel in die Medienaufsicht, Sport1 mit Eishockey-Schwerpunkt, n-tv mit neuem Studio, History mit Ozzy-Serie.

Text: Petra Schwegler

Tobias Schmid. Der Bereichsleiter Medienpolitik bei der Mediengruppe RTL Deutschland, Executive Vice President Governmental Affairs bei der RTL Group und Vorstandsvorsitzende des Verbands Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) hat beste Chancen, oberster Medienwächter in NRW zu werden. Die von der Medienkommission der Düsseldorfer LfM eingesetzte Findungskommission hat Schmid einstimmig zur Wahl zum neuen Direktor der Medienanstalt vorgeschlagen. Er würde damit Nachfolger von LfM-Direktor Jürgen Brautmeier, dessen Amtszeit am 30. September endet.
Die Wahl in der Medienkommission ist für die nächste Sitzung des Gremiums am 24. Juni geplant. Der LfM zufolge ist der 46-Jährige dazu bereit, für das Amt des Direktors der Landesanstalt für Medien NRW zu kandidieren. Unternehmensangaben.

Kai Diekmann. Der "Bild"-Herausgeber und Undercover-Reporter Günter Wallraff messen sich beim Tischtennis. Das auf Facebook als "Schlagabtausch des Jahres" oder "Kampf der Titanen" angekündigte Turnier soll am 27. Mai im Garten des Kölner Journalisten stattfinden. Ein Trailer zeigt die beiden Kontrahenten beim Training. 
1977 hatte Wallraff knapp vier Monate lang verdeckt bei "Bild" in Hannover unter dem Namen Hans Esser angeheuert und anschließend im Bestseller "Der Aufmacher" unsaubere Recherchemethoden geschildert. Es kam zu mehreren juristischen Auseinandersetzungen. Via dpa.

Content Marketing. Prägt auch das Medienforum NRW: Das Event steht am dritten Kongresstag, Donnerstag, 9. Juni, im Zeichen von Content Marketing. Gipfel beschäftigt sich mit Marken-Entertainment und der Inszenierung von Markenerlebnissen im digitalen Zeitalter. Die Veranstaltung findet als Workshop-Event der Stadt Köln und HMR International in Kooperation mit Eyes & Ears of Europe im Rahmen des Medienforum NRW statt.
Im Zentrum steht dabei die Frage, wie Inhalte und Markenbotschaften so medial platziert werden können, dass sie beim Nutzer auch bestmöglich ankommen. Sprechen werden Kenner wie Axel Ayin und Matthias Schmid vom Influencer Network Social Chain oder Sam Sniderman vom Londoner Studio Pulse Film. Die Anmeldung ist hier möglich. Unternehmensangaben.

"Euro am Sonntag". Joachim Spiering, 52, seit Januar 2014 Chefredakteur der Wirtschafts- und Finanzzeitung, verlässt den Finanzen Verlag, um bei der Münchner Vermögensverwaltungs- gesellschaft Huber Reuss & Kollegen eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Neuer Chefredakteur wird zum 1. Juli sein bisheriger Stellvertreter Peter Gewalt, 47. Stephan Bauer, 49, bislang Ressortleiter Börse & Unternehmen, wird stellvertretender Chefredakteur. Unternehmensangaben.

Sport1. Wird zum Eishockey-Sender. Die Weltmeisterschaften bis 2023 werden auch künftig beim Münchner Sportkanal zu sehen sein, zudem sicherte sich Sport1 die Übertragungsrechte für den traditionellen Spengler-Cup über die Jahreswechsel 2016 und 2017. Künftig sind zudem auch Spiele der Deutschen Eishockey Liga (DEL) live beim Sender zu sehen. Der bisherige Vertrag über die WM-Übertragungsrechte läuft noch bis zum Heim-Turnier im kommenden Jahr in Köln und Paris und wurde nun vorzeitig verlängert. Unternehmensangaben.

OMS. Die Tageszeitungs-Kombi im Netz, die seit 2015 zum Ströer-Portfolio zählt, begrüßt DuMont-Premiumtitel und Berliner Stadtportale als Mandaten. Acht Tageszeitungswebseiten der Mediengruppe DuMont Schauberg sind ab sofort wieder über die OMS Tageszeitungs-Kombi buchbar. Zurück sind auch die Berliner Stadtportale berlin.de und berlinonline.de.
Die national flächendeckende Reichweite des OMS Digitalportfolios werde damit vor allem in den Gebieten Berlin, Köln, Hamburg und Mitteldeutschland gestärkt, heißt es. Unternehmensangaben.

n-tv. Sendet von diesem Samstag an aus seinem neuen "hybriden" Studio in Köln. Es soll virtuelle Technik mit Realscreen-Elementen verbinden. Ein deutlich vergrößerter Moderationstisch wird den Austausch mit bis zu vier Studiogästen erlauben. Unternehmensangaben.

Sat.1. Ermöglicht Moderatorin Michelle Hunziker nach zwei Jahren ihr TV-Comeback in Deutschland. Sie wird in der zweiten Staffel der Show "Superkids - Die größten kleinen Talente der Welt" zu sehen sein. In der Sendung präsentieren Neuzugang Hunziker, Skirennläufer Felix Neureuther und Sänger Henning Wehland ab dem Sommer Kinder mit außergewöhnlichen Begabungen.

ARD. Stand mit dem ersten Relegationsspiel um den letzten verbleibenden Platz in der Fußball-Bundesliga beim TV-Publikum am Donnerstag auf Platz eins. Das 1:1 zwischen Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Nürnberg verfolgten ab 20.30 Uhr im Ersten 7,20 Millionen Zuschauer ab drei Jahren - der Gesamtmarktanteil betrug 24,5 Prozent. Unternehmensangaben.

History. Der Abosender schickt Heavy-Metal-Legende Ozzy Osbourne und sein Sohn Jack für eine neue zehnteilige nicht-gescriptete Serie in "Ozzy & Jack’s World Detour" auf Tour. Allerdings ohne Roadies und ohne Tourbus: Die beiden selbst ernannten Geschichtsnerds reisen zu historischen Orten, die sie immer schon einmal gemeinsam besuchen wollten, beispielweise Stonehenge in England.
Nach der US-Premiere im Juli dieses Jahres wird History die Serie in den Folgemonaten auch in den deutschsprachigen Raum bringen. Unternehmensangaben.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.