Dass die Champions League dann von 2018 an voraussichtlich komplett im Pay-TV-Bereich zu sehen sein werde, sieht Bellut kritisch. "Die Verfügbarkeit an Publikum wird dadurch reduziert", sagte Bellut. Er wies in dem Zusammenhang auf die Einschaltquote von fast zehn Millionen Zuschauern für das Champions-League-Spiel Bayern München gegen Real Madrid im April hin. Das Finale - ohne deutsche Beteiligung - erreichte im ZDF 7,83 Millionen Zuschauer. Die Quote lag beim Sieg von Real Madrid gegen Juventus Turin damit bei stolzen 28,7 Prozent. 2014, als das Champions-League-Finale ein rein deutsches Spiel war - Bayern München gegen Borussia Dortmund (2:1) - kam das ZDF auf den sensationellen Wert von fast 22 Millionen Zuschauern. (W&V/dpa)


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.