Programmatic Dynamic:
Burger King zielt auf die Hessen

Burger King hat gemeinsam mit Vizeum und Grabarz & Partner 1.000 unterschiedliche Werbemittel erstellt, um die Hessen in die Restaurants der Marke zu locken.

Text: W&V Redaktion

Burger King hat gemeinsam mit Vizeum und Grabarz & Partner 1.000 unterschiedliche Werbemittel erstellt.
Burger King hat gemeinsam mit Vizeum und Grabarz & Partner 1.000 unterschiedliche Werbemittel erstellt.

Mit dem Ziel, mehr Besucher in die Burger-King-Restaurants Hessens zu bringen, entwickelten Vizeum Deutschland gemeinsam mit Grabarz & Partner eine Programmatic-Dynamic-Creation-Kampagne. Auf Basis des von der Mediaagentur entwickelten psychografischen Segmentierungsansatzes "Motivations to Connect" (Basis: acht Motivatoren) hat die Kreativagentur mehr als 1.000 unterschiedliche Werbemittel erstellt, welche die individuellen Persönlichkeiten der User ansprachen. Die dafür notwendige Datenaktivierung wurde in Zusammenarbeit mit Adsquare auf den Weg gebracht. Die Aussteuerung der Banner erfolgte vollautomatisch mittels Programmatic Dynamic Creation (PDC). Abgestimmt auf ihre jeweiligen Bedürfnisse bekamen die Nutzer Werbeinhalte in der entsprechenden Tonalität angezeigt.

Darüber hinaus wurden Motive abhängig von Geodaten von ländlichen und urbanen Gebieten, der Tageszeit und der Endgeräte ausgeliefert. Somit deckte die dynamische Aussteuerung nicht nur die Verfassung, sondern auch das Online-Nutzungsverhalten zu verschiedenen Tageszeiten ab. Dem Individualisierungsansatz folgend, wurden der Persönlichkeit entsprechende Headlines getextet, die Hintergründe der Werbemittel an die jeweilige Tageszeit angepasst und Produkte entsprechend der Tageszeit angeboten.

Die Macher sagen: Im Ausführungszeitraum von Mitte Mai bis Mitte Juni 2018 wurde durch die Kampagne der Wirkungsgrad der Werbebotschaften gegenüber einem "One Size Fits All- Motiv verbessert und damit der Sales Impact auf Basis der Restaurantbesuche und Abverkaufszahlen um den Faktor sieben erhöht.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


Alle Specials