Innovation:
Under Armour bringt Sportmaske auf den Markt

Das Tragen von Masken erschwert Sportlern oftmals das Training. Der Sportartikelhersteller Under Armour hat deswegen eine spezielle Performance-Maske entwickelt, die schützt und maximale Atmungsaktivität garantiert.

Text: Alessa Kästner

Die dreischichtige UA-Sportmaske wurde speziell für Sportler während des Trainings entwickelt.
Die dreischichtige UA-Sportmaske wurde speziell für Sportler während des Trainings entwickelt.

Flache Atmung, schlechte Luftzufuhr: Besonders für Athleten ist das Tragen von Masken beim Training eine Herausforderung. Under Armour möchte hier Abhilfe schaffen: Die Sportmarke bringt eine wiederverwendbare, wasserabweisende Performance-Gesichtsmaske für maximale Atmungsaktivität auf den Markt.

"Ich halte das Tragen von Masken für einen Mannschaftssport, denn es erfordert die Teilnahme jedes einzelnen Teammitglieds, um erfolgreich zu sein. Wenn alle gemeinsam Masken tragen, kann dies die Verbreitung von Covid-19 recht wirksam reduzieren, insbesondere in Umgebungen mit engen Kontakten wie in einem Fitnessstudio oder beim Training mit einer Gruppe", sagt Dr. Daniel Durand, Leiter des Bereichs Innovation bei LifeBridge Health.

Under Armour meldet Patent für Maske an

Die dreischichtige UA Sportmask wurde speziell für Sportler während des Trainings entwickelt. Sie ist unter anderem mit PROTX2™ behandelt, einer antimikrobiellen Technologie ohne Metall, die das Wachstum von Bakterien auf der Maske hemmt. Der Sportartikelhersteller hat bereits ein Patent auf das Design und die Konstruktion der Maske angemeldet. "Bei Under Armour wollen wir immer Teil der Lösung sein, besonders in dieser extrem schwierigen Zeit. Wir haben diese Maske speziell für Sportler und für alle von uns entwickelt, die trainieren und trainieren wollen, während wir uns selbst und die Menschen um uns herum schützen möchten", sagt  Patrik Frisk, CEO Under Armour.

Die Maske wird für 30 Euro im Online-Shop von Under Armour ab Ende Juli erhältlich sein.

Vimeo-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Vimeo angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Opinary-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Opinary angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Corona-Entwicklungen im Live-Blog:



© W&V
Autor: Alessa Kästner

ist Absolventin der Burda Journalistenschule und volontierte beim Playboy. Die gebürtige Münchnerin schrieb für Magazine wie ELLE, Focus oder Freundin und schnupperte im Anschluss noch ein wenig Agenturluft bei Fischer Appelt. Ihre Kernthemen als W&V-Redakteurin: Digital Lifestyle, New Work und Social Media.


Alle Specials