Ayhancan Güven geht für Porsche an den Start.

Ayhancan Güven geht für Porsche an den Start.

Namhafte Konkurrenz 

Insgesamt 50 virtuelle Fahrzeuge gehen beim virtuellen Le Mans 24-Stunden-Rennen an der Start, wobei die Teams ausschließlich aus "echten" Rennprofis und Sim-Racing-Profis bestehen. Zu den Stars im Feld gehören die Formel1-Berühmtheiten Fernando Alonzo, Rubens Barrichello, Max Verstappen, Felipe Massa und Giancarlo Fisichella. Der Start ist für Samstag um 15 Uhr geplant, der Sieger fährt exakt 24 Stunden später durch das virtuelle Ziel. In Deutschland kann das Rennen komplett im Stream auf Motorsport.tv verfolgt werden. Eurosport überträgt den Rennbeginn sowie die letzten fünf Stunden live.