"Die Sicherheit der Instagram Community ist unsere oberste Priorität", heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. "Die Updates helfen dabei, altersgerechte Erfahrungen für unsere jüngsten Community-Mitglieder zu schaffen." In den kommenden Monaten will Instagram noch weitere Änderungen anhand der Altersangaben prüfen, indem beispielsweise jungen Menschen empfohlen wird, noch mehr Privatsphäre-Einstellungen zu aktivieren.

Allerdings ist auch klar: Die Tatsache, dass die Altersbeschränkung durch falsche Angaben problemlos umgangen werden kann, bleibt auch trotz dieser Updates weiterhin bestehen.

Opinary-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Opinary angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.