W&V Data-Analyse:
2020: Das sind die fünf werbestärksten Unternehmen

Die fünf werbestärksten Unternehmen stehen für fast neun Prozent der gesamten Werbespendings 2020. Doch trotz Systemrelevanz und hoher Nachfrage wurden hier mehrheitlich die Mediabudgets zurückgefahren.

Text: Christiane Treckmann

Mit Abstand die Nummer eins der Werbungtreibenden: Procter & Gamble
Mit Abstand die Nummer eins der Werbungtreibenden: Procter & Gamble

Von den fünf werbestärksten Unternehmen hierzulande haben drei ihre Spendings 2020 zum Teil sehr deutlich reduziert, zwei dagegen haben aufgestockt.

Das größte Plus kann Procter & Gamble verbuchen. P&G ist zudem mit Abstand der Werbungtreibende mit dem höchsten Werbedruck. Um 23,2 Prozent hat P&G im vergangenen Jahr seine Budgets erhöht und kommt so insgesamt auf ein Volumen von 1.337,8 Mio. Euro brutto. Damit ist P&G 2020 das einzige Unternehmen, das die 1-Milliarde-Euro-Marke geknackt hat.

Ebenfalls mehr in Werbung investiert hat Rewe. Hier liegt der Vorsprung zum Vorjahr bei neun Prozent. Rewe hat 2020 insgesamt 335,1 Mio. Euro brutto aufgefahren.

Discounter unter Vorjahr, Supermärkte legen zu

Unter Vorjahr liegen die Unternehmen der Plätze zwei, drei und vier, nämlich Ferrero vor Lidl und Aldi. Dabei fällt bei allen dreien die Reduzierung noch deutlich stärker aus als der Durchschnittswert für 2020. Der liegt über alle Branchen gerechnet bei minus 4,4 Prozent.

Ferrero hat das vergangene Jahr mit 448,5 Mio. Euro brutto abgeschlossen – 13,3 Prozent weniger als im Vorjahr. Bei Lidl liegt das Spendingvolumen von 432,0 zehn Prozent im Minus. Und bei Aldi stehen in der Bilanz für 2020 421,3 Mio. Euro, was einem deutlichen Minus von 22 Prozent entspricht.

Das Verbraucherverhalten dagegen spricht eine andere Sprache. Der Lebensmitteleinzelhandel etwa war nicht nur einer der wenigen Bereiche, wo die (systemrelevanten) Läden durchwegs geöffnet waren. Dennoch haben darauf neben Rewe noch Edeka mit mehr Werbemaßnahmen reagiert, die beiden großen Discounter nicht. Auch Süßigkeiten wurden vermehrt konsumiert, wie etwa im wöchentlich aktualisierten Corona-Report von Appinio abzulesen ist.

Basis der hier aufgeführten Zahlen zum Werbemarkt sind die Auswertungen von Nielsen, Partner von W&V Data. Gestützt auf die Nielsen-Zahlen können Sie hier auf W&V Data noch mehr Insights zum Werbeverhalten der Top-Player abrufen.

W&V Data: Exklusive Zahlen, Daten, Fakten für Ihr Business

Wenn Sie wissen wollen, wie die anderen Unternehmen werben und wie sich überhaupt aktuell die Werbespendings entwickeln, gucken Sie doch mal auf W&V Data vorbei.

In den interaktiven Dashboards, basierend auf den Nielsen-Zahlen, können Sie die relevanten Werbemarktzahlen abrufen.

Insgesamt finden Sie dort übrigens Auswertungen zu 50 wichtigen Branchen und ihren Top-Playern.

Tipp: Ab sofort finden Sie auf W&V Data alle relevanten Zahlen zum Werbejahr 2020.

Jetzt W&V Data kostenlos nutzen!



Autor: Christiane Treckmann

Als Redaktionsleiterin von W&V verantwortet Christiane Treckmann die redaktionelle Begleitung von W&V Data, die W&V Reports sowie diverse Sonderprodukte. Ihr Motto: Nutzwert statt Buzzword-Bingo. Ihre Interessen: Menschen, Marken, Medien - analog wie digital.


Mehr aus