W&V Data-Analyse:
LEH dominiert die Top 30 der neuen Werbemotive

Gleich acht Mal platziert sich der Lebensmitteleinzelhandel im aktuellen W&V Data-Ranking der teuersten neuen Motive. Mit dabei: Viel Print und die neu aufgelegte Persiflage von Lidl auf den Bett1-Spot.

Text: Christiane Treckmann

Lidl dominiert mit drei Motiven das W&V Data-Ranking der Top 30.
Lidl dominiert mit drei Motiven das W&V Data-Ranking der Top 30.

Jede Woche weist W&V Data neben den 30 teuersten Werbemotiven auch die 30 neuen teuersten Motive aus, wobei als „neu“ auch gewertet wird, wenn das Motiv leicht verändert wurde, etwa im Abspann oder durch ein Zusatzangebot.

Bei den aktuellen Top 30 der „Newbies“ hat Lidl die Nase vorn. Mit einem Wochenvolumen von rund 1,70 Mio. Euro brutto lässt der Discounter alle andern Motive hinter sich – und das, obwohl es sich nicht um einen per se teureren TV-Spot handelt, sondern um ein Zeitungsmotiv.

Lidl gleich dreifach präsent

Insgesamt ist Lidl mit drei Motiven präsent in der aktuell abrufbaren Woche vom 18. bis 24. Januar 2021. Weiter vertreten sind – zum Teil mehrfach –, Rewe (2), Netto (1), Real (1) und Penny (1). So dominiert am Ende der LEH mit acht Motiven beziehungsweise einem Gesamtvolumen von rund 6,86 Mio. Euro brutto.

Lidl ist dabei nicht nur vom Werbevolumen her am stärksten platziert. Es gibt auch ein Wiedersehen mit der leicht abgeänderten (und daher als „neu“ gewerteten) Persiflage von Lidl auf den Bett1-Fernsehspot.

Den Lidl-Spot können Sie sich hier ansehen. Alle Motive finden Sie hier auf W&V Data, direkt zum Anklicken und mit detaillierten Angaben zu den jeweiligen Werbespendings, basierend auf den Auswertungen unseres W&V Data-Partners Nielsen.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zeitungen am beliebtesten

Das aktuelle W&V Data-Ranking fällt auch vom Mediamix her auf: Fernsehen ist nur einmal Mittel der Wahl (Lidl), Radio wurde gleich dreimal gewählt (Rewe zweimal, Penny), während Tageszeitungen für vier Motive favorisiert wurden (Lidl zweimal, Real und Netto).

W&V Data: Exklusive Zahlen, Daten, Fakten für Ihr Business

Wenn Sie wissen wollen, wie sich aktuell die Werbespendings entwickeln, gucken Sie doch mal auf W&V Data vorbei.

In den interaktiven Dashboards, basierend auf den Nielsen-Zahlen, können Sie die relevanten Werbemarktzahlen abrufen.

Insgesamt finden Sie dort übrigens Auswertungen zu 50 wichtigen Branchen und ihren Top-Playern.

Jetzt W&V Data kostenlos nutzen!

 



Autor: Christiane Treckmann

Als Redaktionsleiterin von W&V verantwortet Christiane Treckmann die redaktionelle Begleitung von W&V Data, die W&V Reports sowie diverse Sonderprodukte. Ihr Motto: Nutzwert statt Buzzword-Bingo. Ihre Interessen: Menschen, Marken, Medien - analog wie digital.


Mehr aus