Branchen-News in Kürze :
Schweglers Mediennotizen

BDZV-Aktion zum Tag der Pressefreiheit, Vox baut auf die "Story of my Life", agma erweitert MA Intermedia PLuS, Fall Puls zieht sich hin. 

Text: Petra Schwegler

BDZV. Startet erneut eine Titelseitenaktion für zahlreiche deutsche Tageszeitungen am Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai. Ein Kunstwerk von Yoko Ono wird die Blätter zieren. Die Menschenrechtsaktivistin, Filmemacherin und Künstlerin hat sich künstlerisch mit dem Thema beschäftigt. Das Motiv zeigt auf einer großen weißen Fläche den Schriftzug "free you, free me, free us, free them", handgeschrieben von der 84-Jährigen. Der Verlegerverband hatte im vergangenen Jahr den chinesischen Künstler Ai Weiwei für die Aktion gewonnen. Unternehmensangaben.

Frauenquote. Fordert die preisgekrönte Regisseurin Maren Ade ("Toni Erdmann") für die Filmbranche. "Es werden einfach viel zu wenig Filme von Frauen gemacht", sagte Ade in einem Interview des "Tagesspiegels" (Donnerstag). "Frauen müssen einfach mehr drehen können, allen Familiengründungen zum Trotz." Die 40-Jährige hält die Quote aber auch in anderen Arbeitsbereichen, die öffentlich gefördert werden, für sinnvoll: "50 Prozent muss das Ziel sein, auch wenn es nicht sofort umsetzbar ist." Via dpa

Vox. Der Kölner Privatsender will trotz des Quotenrückgangs seine neue Reihe "The Story of my Life" nicht so rasch aufgeben und hält weiter an ihr fest. "Es bleibt alles wie gehabt, auch wenn die Quoten ausbaufähig sind", heißt es aus Köln. Die Reihe läuft seit 11. April immer dienstags um 20.15 Uhr. 
Vox hatte hohe Erwartungen in die Produktion gesetzt, bei der sich prominente Paare auf alt schminken und sich miteinander über ihr Leben und das Altwerden unterhalten. Die ersten Episode mit Lilly und Boris Becker sahen am 11. April noch 1,35 Millionen Zuschauer, die zweite mit Rebecca Mir & Massimo Sinató 830.000 und die dritte mit Thomas Heinze & Jackie Brown nur noch 600.000. Via dpa

Agma. Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse legt ein Upgrade zur MA 2016 Intermedia PLuS vor, das nun zusätzlich planungsrelevante TV-Werte aus dem AGF-Fernsehpanel enthält und die Ausweisung einer multimedialen Kampagnenreichweite mit genaueren Daten zum Medium Fernsehen ergänzt. Karin Hollerbach-Zenz, Vorstand Fernsehen der agma: "Die Gattung Fernsehen hat mit der Einbringung der Sehbeteiligungswerte als zusätzliche Größe den Beschluss gefasst, der geforderten Aufwertung der MA Intermedia PLuS Rechnung zu tragen." 
In der kommenden MA 2017 Intermedia PLuS im Herbst werden zudem erstmalig Ganzjahres-TV-Werte inklusive der Planbarkeit der 12 Einzelmonate ausgewiesen. Unternehmensangaben.

Amazon Prime Video. Startet am 25. August die Original-Serie "The Tick" in der deutschen Synchronfassung sowie der englischen Originalversion. Die Story: In einer Welt, in der Superhelden seit Jahrzehnten Realität sind, muss ein Underdog und Angestellter mit keinerlei Superkräften feststellen, dass seine Stadt von einem weltweit operierenden Super-Bösewicht beherrscht wird, der seit langem für tot gehalten wurde. Als er versucht diese Verschwörung aufzudecken, trifft er auf einen seltsamen blauen Superhelden.  
Die Produktion gehörte zu den Piloten des Sommers 2016, die von den Zuschauern als gut bewertet wurde. Die Comedyserie wurde nun als neues Amazon Original produziert und ist weltweit verfügbar. Unternehmensangaben.

Hit Radio FFH. In den Programmbeirat des hessischen Privatradios ziehen neue prominente Mitglieder ein. Neu im zehnköpfigen Gremium sind Bestsellerautorin Nele Neuhaus, Bundesbank-Vorstandsmitglied Johannes Beermann, Roland Gerschermann, ehemaliger "FAZ"-Geschäftsführer und Martin Blach, Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung Kloster Eberbach. Unternehmensangaben.

Puls. Das Oberlandesgericht (OLG) München will erst Ende Juli entscheiden, ob der BR seine Jugendwelle künftig auf UKW senden darf. Der Verkündungstermin wurde nach einer mündlichen Verhandlung am Donnerstag auf den 27. Juli festgesetzt.
Hintergrund: Rund 40 bayerische Privatradios hatten Klage gegen die Pläne des BR für den Wechsel des digitalen Jugendradios Puls auf die UKW-Frequenz von BR-Klassik eingereicht. Sie befürchten, der durch Rundfunkbeiträge finanzierte Öffentlich-Rechtliche könne seine "überragende Position" auf dem Radiomarkt weiter ausbauen und massiv Hörer der privaten Radiosender abziehen.
Der Wechsel zwischen BR-Klassik und Puls soll 2018 vollzogen werden. Via dpa

History. Der Abosender startet anlässlich des bevorstehenden 72. Jahrestags der Befreiung des KZ Dachau am 29. April ein Lernportal mit Unterrichtsmaterial zum Thema. Lehrer können sich unter history.de/die-befreier-lehrinhalte registrieren und so Zugang zu den Inhalten bekommen. Die Unterrichtsmaterialien behandeln neben der Befreiung des KZ-Dachau schwerpunktmäßig die Rolle der USA in den Kriegsjahren 1941 bis 1945, das System des Holocaust sowie die Gedenkarbeit und Aufarbeitung der NS-Zeit. Unternehmensangaben.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.