| | von Kerstin Richter

ADC: Kassaei stellt Rädeker Ultimatum

Zwischen dem neu gewählten Präsidenten des ADC of Europe, Amir Kassaei, und Jochen Rädeker, Präsidiumssprecher des ADC Deutschland, zeichnet sich ein Machtkampf ab. Kassaei hat nach eigener Aussage Rädeker ein Ultimatum gestellt: Hans-Peter Albrecht soll zeitnah rehabilitiert werden. Rädekers Amtsvorgänger droht damit, andernfalls Interna über den ADC publik zu machen.

Damit ist eine Fortsetzung des Sommertheaters rund um den Kreativclub garantiert. Den Münchner ADC-Mitgliedern steht am 4. Juli unterdessen ein spannendes Meeting bevor. Auf einer außerordentlichen Sitzung sollen sie nun doch über die Umstände des Rauswurfs von Präsidiumsmitglied Hans-Peter Albrecht informiert werden. Achim Szymanski, langjähriges Club-Mitglied, hatte auf der Facebookseite der ADC-Sektion München auf eine rasche Sektionssitzung gedrängt "und/oder über eine Aufklärung der Hintergründe" zu Albrechts Präsidiums-Ausschluss. "Solange das nicht der Fall ist, sind Spekulationen Tür und Tor geöffnet", schreibt der Kreative.

Sowohl Präsidiumssprecher Rädeker als auch der geschäftsführende Vorstand Stefan Preussler haben ihr Kommen angekündigt. Auch Albrecht hat sein Kommen zugesagt. "Ich bin sehr neugierig", meinte Albrecht gegenüber Werben & Verkaufen.

Anfang der Woche war Albrecht aus dem ADC-Präsidium ausgeschlossen worden. Wie W&V in der aktuellen Ausgabe berichtet, hatten sich Präsidiumskollegen anscheinend darüber geärgert, dass Albrecht den weltweiten DDB-Kreativchef Amir Kassaei eigenmächtig als Präsidenten des ADC of Europe vorgeschlagen habe. Lediglich Rädeker und Preussler waren darüber informiert worden (mehr dazu: W&V Nr. 25/2012 vom 21. Juni).

Albrecht war seit zwölf Jahren im Vorstand bzw. Präsidium des Clubs. Er will bei den anstehenden Wahlen erneut kandidieren: "Ich bin mir keiner Schuld bewusst. Es geht mir um die Sache, nämlich gute Kreation zu fördern." (kr/ph)

ADC: Kassaei stellt Rädeker Ultimatum

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht