Personelle Veränderungen

Dass sich die Pitch-Entscheidung so lange hinausgezögert hat, könnte aber auch an personellen Veränderungen liegen – sowohl bei Audi als auch bei BBH. So hat der ehemalige britische Marketingchef Benjamin Braun im April den Autobauer verlassen, um beim südkoreanischen Elektronikriesen Samsung als Chief Marketing Officer Europe anzuheuern. Seither wird die Position bei Audi kommissarisch von Anna Russell geführt, während die Suche nach einem neuen Marketingchef weitergeht.

Bei BBH hat sich inzwischen Chief Creative Officer Ian Heartfield verabschiedet, der offensichtlich ein neues Agenturprojekt plant. Heartfield hatte den Audi-Etat betreut und war unter anderem für den preisgekrönten Audi-Spot "Clowns" verantwortlich:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Künftig wird BBH mit Audis neuer Kreativagentur 72andSunny zusammenarbeiten, für die sich die Ingolstädter Anfang November im Zuge einer Neuausrichtung ihrer Marketingstrategie entschieden haben. Dabei soll der Claim "Vorsprung durch Technik" neu definiert und mit neuem Leben gefüllt werden. Der Slogan war Anfang der 80er-Jahre von BBH-Mitgründer John Hegarty entwickelt worden. Er gilt als einer der erfolgreichsten Werbeclaims der vergangenen Jahrzehnte.


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.