| | von Susanne Herrmann

BBDO Proximity dampft Stuttgarter Büro ein

Nur noch BBDO Proximity in Düsseldorf, Hamburg und Berlin: "Die mit zwölf Mann kleinste Agentureinheit in Stuttgart schlüpft unter das Dach der großen Schwester in Berlin, um künftig von den digitalen Leistungen der integriert aufgestellten Berliner Agentur profitieren zu können", teilt die Zentrale mit. Das Stuttgarter Büro werde "zum Brückenkopf der Hauptstadtagentur umgebaut". Der Euphemismus steht für: Stuttgart macht dicht. Nur ein kleines Beraterteam aus drei bis vier Mitarbeitern wird dort für die Stuttgarter Kunden Mercedes Benz Trucks, Trumpf, Klaws und DCCA bleiben.

Für die Mitarbeiter wird nach Lösungen in anderen BBDO-Niederlassungen gesucht, einige gehen mit nach Berlin. Kreativchef Paul Fleig wird die Geschäfte von Berlin aus als Geschäftsführer betreuen, Beratungschef Yves Krämer wird die Agentur möglicherweise verlassen.

Das Stuttgarter Team wird seine Kunden künftig von Berlin aus betreuen. Die Verlagerung der Etats, heißt es in der Mitteliung von BBDO weiter, solle Kunden und Agentur viele Vorteile bringen: "So werden Trumpf, Klaws, DCCA und Mercedes Benz Trucks künftig von den digitalen Leistungen des in Berlin integriert aufgestellten Teams profitieren können."

"Mit dieser neuen Konstellation sind wir beim Kunden vor Ort, haben aber auch gleichzeitig die notwendige Power, um die bestmöglichen Lösungen für unsere Kunden erarbeiten zu können“, erklärt Frank Lotze, Chef der deutschen BBDO Gruppe.

Im Gegensatz zu den Standorten in Düsseldorf, Hamburg und Berlin, die sich laut Lotze "hervorragend" entwickelten, gelang das in Stuttgart nicht. Hier habe sich die Agentureinheit zu wenig nach den integrierten Maßstäben der fusionierten BBDO Proximity-Agenturen aufstellen lassen, heißt es in der BBDO-Mitteilung. Sie war einfach zu klein.

"Bei der Infrastruktur vor Ort blieb die Digitalisierung und Integration der Agentur weit hinter dem Anspruch der führenden Agentur für On- und Offline-Kommunikation zurück, die ihren Kunden die besten Lösungen aus einer Hand bieten will." Frank Lotze sieht die Wachstumsaussichten aber vor allem hier: "In der vollständigen Integration von Klassik und Online liegt eines der Wachstumsfelder im Kommunikationsmarkt der nächsten Jahre“, erklärte er im Dezember gegenüber W&V.

Berlin habe die Mitarbeiterzahl innerhalb von 18 Monaten zum Beispiel etwa verdreifacht - die Hauptstadt ist für Frank Lotze "Wachstumsmarkt Nr. 1" für Deutschlands Kreativagenturen.

Ganz aufgeben aber will BBDO Proximity den Standort im Süden nicht - und damit die Option, erneut in Stuttgart zu investieren. "Wir behalten uns vor, jederzeit interessante strategische Partnerschaften zu überprüfen“, sagt der Chef der BBDO Gruppe, zu der neben BBDO Proximity Agenturen wie Ketchum Pleon, Interone, Peter Schmidt Group und OMD gehören.

BBDO Proximity dampft Stuttgarter Büro ein

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht