Huber Bodywear: Die Markenagentur BSS Brand Communication aus Bietigheim hat Huber Bodywear in Mäder als Neukunden gewonnen. Für die Wäschemarke verantwortet BSS Brand Communication neben der Marketingstrategie auch die Neupositionierung des Traditionsunternehmens sowie das Kampagnenkonzept. Im Mittelpunkt des neuen Auftritts steht der Claim „Huber hautnah“, den BSS für den Markenrelaunch entwickelt hat. Zusätzlich kreierte die Agentur das neue Corporate Design und konzipierte den Produktkatalog. Die Kampagne startet Anfang 2017 in Österreich mit Aktivitäten in den Bereichen Print, Out-of-Home, Online und Social Media.

Ludwig Fresenius Schulen: Die Kreativagentur Das Hochhaus konnte sich im zweistufigen Pitch gegen namhafte Agenturen durchsetzen und führt nun den Markenrelaunch von DIE Schule zu Ludwig Fresenius Schulen durch. Ab März präsentiert sich der erste Standort mit neuem Namen und Design. Der Claim: "Die Bildung meiner Zukunft". „Für mehr als 80 Schulen an 30 Standorten mit ihren zahlreichen Bildungsangeboten einen neuen Markenauftritt zu realisieren, ist eine tolle Herausforderung, an die wir mit viel Herzblut gehen", sagt Hochhaus-Geschäftsführer Andreas Friedrichs.

Monotype: Die auf die Kommunikations-Branche spezialisierte Münchner Agentur Koschade PR betreut ab sofort die Kommunikation von Monotype in der DACH-Region. Monotype unterstützt Kunden in aller Welt mit Schriften für eine breite Palette an kreativen Anwendungen und Endgeräten.  

Postbank: Die Kölner Agentur Dreiform kann sich erneut einen Projekt-Etat der Postbank sichern. Sie arbeitet seit 2006 für den Kunden. Nun konzipiert sie neue Videos fürs Netz, die Finanzthemen und Produkte der Postbank leicht verständlich erklären sollen und die Markenkampagne "digital-und-persönlich" verstärken. 



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.